Fankarte Sparkasse Magdeburg
3. Liga / bwin
FC Schalke 04 siegt beim 17. Pape-Cup in der GETEC-Arena
Saison Sonntag, 07.01.2018

FC Schalke 04 siegt beim 17. Pape-Cup in der GETEC-Arena

1. FC Magdeburg verpasst Sprung in die Endrunde

Nach den gestrigen Gruppenspielen wurde es heute ernst in der Magdeburger GETEC-Arena und der Turniersieger wurde in der Endrunde ermittelt. Doch bevor es soweit war, bekamen alle viert- und fünftplatzierten der einzelnen Gruppen die Chance, sich in einer Lucky Loser Runde doch noch fürs Achtelfinale zu qualifizieren.

Darunter befand sich auch die U15 Vertretung des 1. FC Magdeburg, welche es mit der Hertha aus Berlin zu tun bekam. Wie schon am ersten Turniertag war das Glück nicht bei den Schützlingen von Cheftrainer Lars Fuchs und man unterlag dem Hauptstadtclub mit 1:4. So eindeutig das Ergebnis auch schien, war die Begegnung jedoch nicht. Nichtsdestotrotz verabschiedeten sich die Elbestädter durch diese Niederlage aus dem Wettbewerb. Auch alle anderen regionalen Teams verpassten die letzte Chance und so schieden auch SV Fortuna Magdeburg, 1. FC Lok Stendal und der Burger BC aus dem Turnier aus.

Ab 10:00 Uhr wurden die Achtelfinalpartien unter den letzten 16 Mannschaften ausgetragen. In vier engen Bundesligaduellen jubelten Schalke, Wolfsburg, Hoffenheim und Freiburg über ihren Einzug ins Viertelfinale. Zudem siegten Bremen und Köln gegen die englischen Vertreter aus Tottenham und Cambridge. Da Augsburg den FC St. Pauli aus dem Wettbewerb warf, qualifizierte sich Eintracht Braunschweig als einziger Zweitligist fürs Viertelfinale, diese bezwangen Borussia Mönchengladbach.

In der Runde der letzten Acht machte Werder Bremen den Anfang und setzte sich mit 2:1 knapp gegen Eintracht Braunschweig durch. Im zweiten Viertelfinalspiel ging es nochmals um einiges enger zu. Schalke 04 führte lange Zeit mit 1:0 gegen den VfL Wolfsburg, doch in den Schlussminuten gelang den Niedersachsen In Unterzahl der Ausgleich und die Partie musste im Neunmeterschießen entschieden werden. Hier setzten sich die Königsblauen mit 2:1 durch. Deutlicher war der 4:1 Sieg der Hoffenheimer gegen den Sportclub aus Freiburg. Das letzte Viertelfinalspiel hatte es dann wieder in sich, und wie. Der FC Augsburg zeigte eine engagierte Leistung und ging mit 1:0 und mit 2:1 nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Kölner gleich zweimal in Führung. Doch dann lief die Musik in der Arena, was den Teams das Anbrechen der letzten Spielminute signalisierte und der FC drehte auf. In den letzten 33 Sekunden drehten die Geißböcke das Spiel und gewannen mit 3:2.

Die Spannung in den Begegnungen nahm auch in den beiden Halbfinalpartien nicht ab. Zunächst durften Werder Bremen und Schalke 04 das Parkett betreten. Zwei Teams, die aufgrund ihres ansehnlichen Spiels völlig zu Recht im Halbfinale standen. Genauso ansehnlich und spannend war auch diese Begegnung. In einem intensiven Spiel stand es nach Zwölf Minuten 1:1 und das Spiel musste vom Punkt aus entschieden werden. Dabei setzten sich die Schalker mit 3:2 durch und buchten ihr Ticket fürs Finale Das zweite Spiel bestritt der Vorjahressieger aus Hoffenheim gegen die Kölner. Das Spiel verlief ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Die TSG scheiterte oftmals am gut aufgelegten Kölner Schlussmann, der eine Parade nach der anderen zeigte. Durch ein spektakulären und von der Halle lautstark gefeiertes „Hacken-Tor“ gelang den Rot-Weißen der erste Treffer der Partie und dabei sollte es bleiben. Der FC stand somit als Gegner der Schalker im Finale fest.

Vor dem Finale wurde zunächst der dritte Platz auf dem Treppchen ausgespielt und so standen sich die ausgeschiedenen Halbfinalteilnehmer Bremen und Titelverteidiger Hoffenheim gegenüber. In dem Spiel zweier technisch überragenden Mannschaften wirkte die TSG einen Hauch entschlossener und behielt durch zwei frühe Tore die Oberhand. Den Bremern fehlte etwas Präzision im Angriff sowie das entscheidende Torglück. So mussten die Jungs von der Weser den vierten Platz akzeptieren.

Um 14:00 folgte das Highlight des zweitägigen Hallenturniers in der GETEC-Arena. Das Finale zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Köln stand an. Die Knappen dominierten das Spiel von Beginn an und führten nach fünf Minuten mit 2:0. Die Geißböcke kamen bis dato kaum zur Entfaltung und hatten große Mühen, die Schalker Angriffe zu verteidigen. Mit dem dritten Tor demonstrierten die Königsblauen, dass sie hier alles im Griff hatten. Dem FC gelang kurz vor Schluss noch ein Anschlusstreffer zum 1:3. Der FC Schalke 04 krönt eine brillante Leistung und gewinnt ungeschlagen das Matthias-Pape-Gedächtnisturnier nach 2004 zum zweiten Mal.

Die anschließende Siegerehrung nahm Organisator Lutz Pape zusammen mit dem Präsidenten des 1. FC Magdeburg, Peter Fechner, vor. Bester Spieler des Turniers wurde Florian Wirtz (1. FC Köln), bester Torwart war Justin Treichel (FC Schalke 04), der Spieler mit den meisten Toren (6) war Xaver Kroll (FC Augsburg). Zudem dankte man allen Teilnehmern für das großartige Turnier sowie den vielen freiwilligen Helfern und Sponsoren für die Organisation des Wettbewerbs.

  • Samstag 24.06.2017 · 15:00 Uhr
    SV Stahl Thale
    SV Stahl Thale
    0:12
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Mittwoch 28.06.2017 · 18:00 Uhr
    SV Fortuna Magdeburg
    SV Fortuna Magdeburg
    0:8
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 01.07.2017 · 14:00 Uhr
    FSV Union Fürstenwalde
    FSV Union Fürstenwalde
    1:1
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 01.07.2017 · 16:00 Uhr
    FC Viktoria Berlin
    FC Viktoria Berlin
    1:5
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Mittwoch 05.07.2017 · 18:30 Uhr
    Eintracht Braunschweig
    Eintracht Braunschweig
    6:1
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 08.07.2017 · 15:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    4:2
    SV Rödinghausen
    SV Rödinghausen
  • Dienstag 11.07.2017 · 18:00 Uhr
    FSV Barleben
    FSV Barleben
    1:6
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Sonntag 16.07.2017 · 15:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    1:0
    FC Erzgebirge Aue
    FC Erzgebirge Aue
  • Sonntag 23.07.2017 · 14:00 Uhr
    SG Sonnenhof Großaspach
    SG Sonnenhof Großaspach
    4:1
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 29.07.2017 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    3:0
    FC Rot-Weiß Erfurt
    FC Rot-Weiß Erfurt
  • Mittwoch 02.08.2017 · 19:00 Uhr
    SV Meppen
    SV Meppen
    1:2
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Sonntag 06.08.2017 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    2:1
    FC Würzburger Kickers
    FC Würzburger Kickers
  • Sonntag 13.08.2017 · 18:30 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    2:0
    FC Augsburg
    FC Augsburg
  • Samstag 19.08.2017 · 14:00 Uhr
    Preußen Münster
    Preußen Münster
    0:1
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Sonntag 20.08.2017 · 12:00 Uhr
    Germania Meisdorf
    Germania Meisdorf
    1:26
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 26.08.2017 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    4:1
    Werder Bremen II
    Werder Bremen II
  • Dienstag 29.08.2017 · 18:00 Uhr
    SV Union Heyrothsberge
    SV Union Heyrothsberge
    0:13
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 02.09.2017 · 15:00 Uhr
    SV Schwarz-Gelb Bernburg
    SV Schwarz-Gelb Bernburg
    0:8
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 09.09.2017 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    2:0
    F.C. Hansa Rostock
    F.C. Hansa Rostock
  • Freitag 15.09.2017 · 19:00 Uhr
    FSV Zwickau
    FSV Zwickau
    3:1
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Dienstag 19.09.2017 · 19:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    1:0
    SC Paderborn 07
    SC Paderborn 07
  • Sonntag 24.09.2017 · 14:00 Uhr
    VfR Aalen
    VfR Aalen
    0:1
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Sonntag 01.10.2017 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    2:0
    FC Carl Zeiss Jena
    FC Carl Zeiss Jena
  • Samstag 07.10.2017 · 14:00 Uhr
    SV Liesten 22
    SV Liesten 22
    0:16
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Freitag 13.10.2017 · 19:00 Uhr
    VfL Osnabrück
    VfL Osnabrück
    0:2
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 21.10.2017 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    0:3
    SpVgg Unterhaching
    SpVgg Unterhaching
  • Dienstag 24.10.2017 · 20:45 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    0:5
    Borussia Dortmund
    Borussia Dortmund
  • Sonntag 29.10.2017 · 14:00 Uhr
    Karlsruher SC
    Karlsruher SC
    1:0
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 04.11.2017 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    0:0
    SV Wehen Wiesbaden
    SV Wehen Wiesbaden
  • Samstag 11.11.2017 · 13:00 Uhr
    SC Naumburg
    SC Naumburg
    1:2
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 18.11.2017 · 14:00 Uhr
    SC Fortuna Köln
    SC Fortuna Köln
    1:2
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 25.11.2017 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    2:1
    Hallescher FC
    Hallescher FC
  • Samstag 02.12.2017 · 14:00 Uhr
    Chemnitzer FC
    Chemnitzer FC
    2:3
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Freitag 08.12.2017 · 19:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    2:0
    Sportfreunde Lotte
    Sportfreunde Lotte
  • Samstag 16.12.2017 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    3:0
    SG Sonnenhof Großaspach
    SG Sonnenhof Großaspach
  • Montag 08.01.2018 · 15:00 Uhr
    Bolton Wanderers
    Bolton Wanderers
    2:3
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Sonntag 14.01.2018 · 15:00 Uhr
    FC Energie Cottbus
    FC Energie Cottbus
    0:4
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Montag 22.01.2018 · 20:30 Uhr
    FC Rot-Weiß Erfurt
    FC Rot-Weiß Erfurt
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 27.01.2018 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    vs.
    SV Meppen
    SV Meppen
  • Sonntag 28.01.2018 · 12:00 Uhr
    VfL Wolfsburg U23
    VfL Wolfsburg U23
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 03.02.2018 · 14:00 Uhr
    Würzburger Kickers
    Würzburger Kickers
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 10.02.2018 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    vs.
    Preußen Münster
    Preußen Münster
  • Samstag 17.02.2018 · 14:00 Uhr
    Werder Bremen II
    Werder Bremen II
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 24.02.2018 · 14:00 Uhr
    FC Hansa Rostock
    FC Hansa Rostock
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 03.03.2018 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    vs.
    FSV Zwickau
    FSV Zwickau
  • Dienstag 06.03.2018 · 19:00 Uhr
    SC Paderborn 07
    SC Paderborn 07
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Sonntag 11.03.2018 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    vs.
    VfR Aalen
    VfR Aalen
  • Samstag 17.03.2018 · 14:00 Uhr
    FC Carl Zeiss Jena
    FC Carl Zeiss Jena
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Sonntag 25.03.2018 · 14:00 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    vs.
    VfL Osnabrück
    VfL Osnabrück
  • noch nicht terminiert
    SpVgg Unterhaching
    SpVgg Unterhaching
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • noch nicht terminiert
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    vs.
    Karlsruher SC
    Karlsruher SC
  • noch nicht terminiert
    SV Wehen Wiesbaden
    SV Wehen Wiesbaden
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • noch nicht terminiert
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    vs.
    SC Fortuna Köln
    SC Fortuna Köln
  • noch nicht terminiert
    Hallescher FC
    Hallescher FC
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
  • Samstag 05.05.2018 · 13.30 Uhr
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
    vs.
    Chemnitzer FC
    Chemnitzer FC
  • Samstag 12.05.2018 · 13:30 Uhr
    Sportfreunde Lotte
    Sportfreunde Lotte
    vs.
    1. FC Magdeburg
    1. FC Magdeburg
Tabelle
 
 
Sp.
T.
Pkt.
  • 1.
    1. FC Magdeburg
    20
    16
    46
  • 2.
    SC Paderborn 07
    20
    23
    44
  • 3.
    SV Wehen Wiesbaden
    20
    23
    36
  • 4.
    FC Hansa Rostock
    20
    8
    34
  • 5.
    SpVgg Unterhaching
    20
    2
    34
  • 6.
    SC Fortuna Köln
    20
    8
    33
  • 7.
    SG Sonnenhof Großaspach
    20
    1
    31
  • 8.
    Karlsruher SC
    19
    3
    30
  • 9.
    VfR Aalen
    20
    2
    28
  • 10.
    Würzburger Kickers
    20
    -2
    28
  • 11.
    SV Meppen
    20
    -2
    28
  • 12.
    FC Carl Zeiss Jena
    20
    -5
    24
  • 13.
    Hallescher FC
    20
    -2
    22
  • 14.
    Sportfreunde Lotte
    20
    -3
    22
  • 15.
    VfL Osnabrück
    19
    -8
    21
  • 16.
    FSV Zwickau
    20
    -12
    21
  • 17.
    Preußen Münster
    19
    -10
    18
  • 18.
    Werder Bremen II
    20
    -14
    17
  • 19.
    Chemnitzer FC
    20
    -11
    16
  • 20.
    FC Rot-Weiß Erfurt
    19
    -17
    12