02.06.2019

DIE ERGEBNISSE DER NLZ-TEAMS VOM LETZTEN WOCHENENDE

U17
FCM - Rot-Weiß Erfurt 2:0 (0:0)

Siegesserie zum Saisonende reicht nicht für die Relegation
Am alles entscheidenden letzten Spieltag ging es für die U17 im Fernduell mit Halle noch um den Relegationsplatz zwei der Regionalliga Nordost. Gegen die angereisten Erfurter machten die Blau Weißen von Beginn an klar, dass sie gewillt waren die Chance noch zu ergreifen. Allein in der ersten Viertelstunde hatte man vier kläre Möglichkeiten die Weichen frühzeitig auf Sieg zu stellen und Halle unter Druck zu setzen. Alle samt blieben ungenutzt und so war es etwas den hohen Temperaturen als auch den besser in die Zweikämpfe findenden Erfurtern geschuldet, dass der Club zwar spielbestimmend blieb, bis zur Pause allerdings nur die ein oder andere Halbchance verbuchen konnte. Folgerichtig ging es mit 0:0 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel lieg das Spiel weiterhin durchweg in eine Richtung - auf das Erfurter Tor. Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite und toller Hereingabe von Luca Döbbelin setzte sich Denny Embach im Strafraum durch und erzielte per Kopf das sehenswerte 1:0.
Mit diesem Treffer war das Spiel entschieden, da die Gäste an diesem Tag nicht viel entgegen zu setzen hatten.
Justin Kauka stellte nach einer Eingabe von Jan Niklas Klötzing den 2:0 Entstand her und bescherte der U17 einen jederzeit verdienten Sieg. Luca Döbbelin reiste direkt nach dem Spiel zum Perspektivlehrgang des DFB - wir wünschen auf diesem Wege dafür gutes Gelingen!

Der fünfte Erfolg in Folge reichte am Ende dann aber nicht für eine tabellarische Verbesserung, da Zehlendorf gegen den HFC unterlag.
So bleibt dem FCM noch das Landespokalfinale am nächsten Samstag um 12 in Dingelstedt gegen den Halleschen FC um die Saison erfolgreich abzuschließen.


U16

FCM - 1. FC Lok Stendal 5:0 (1:0)

Landesmeistertitel geht nach Magdeburg!
Am letzten Spieltag der Saison in der Verbandsliga (B-Junioren 2018/19) war unsere U16 auf Schützenhilfe des Haldensleber SC angewiesen, die auswärts bei der U16 des Halleschen FC, unserem direkten Kontrahenten um die Meisterschaft, antreten mussten. Tatsächlich meinte es der Fußballgott gut mit uns und so erzielte die U17 des Haldensleber SC in der fünften Minute der Nachspielzeit den Treffer zum 2:2 wichtigen 2:2 Remis am Sandanger in Halle. Der Treffer fiel dermaßen spät, so dass das Spiel nach dem Tor gar nicht mehr angepfiffen wurde.
Dementsprechend war alles angerichtet, dennoch musste unsere U16 das letzte Spiel gegen die U17 von Lok Stendal siegreich gestalten um sich den Landesmeistertitel zu sichern.  Die Jungs ließen an diesem Tag keinen Zweifel daran, sich für eine tolle Saison mit dem Landesmeistertitel zu belohnen. So ging es von der ersten Minute an mit viel Druck in Richtung Stendaler Gehäuse. Kurz vor der Pause fiel dann der erlösende Treffer zum 1:0-Halbzeitstand.
Nach der Pause konnte unsere U16 gleich zum 2:0 nachlegen und in der Folge noch drei weitere Treffer zum 5:0 Endstand erzielen.
Nach dem Spiel überreicht Lutz Rachholz vom Fußballverband Sachsen-Anhalt die Medaillen und den Siegerpokal an unsere blau-weißen Kicker der U16!

U15
FCM - Hansa Rostock 3:1 (1:0)

Heimsieg zum Saisonabschluss!
Im letzten Heimspiel der Saison verabschiedeten sich unsere Jungs mit einem 3:1-Heimsieg über Hansa Rostock von den Eltern und Fans. In der ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften ein relativ ausgeglichenes Spiel, wobei Hansa Rostock die besseren Möglichkeiten hatte, welche aber nicht zum Torerfolg genutzt werden konnten. Das Team von Trainer Buszkowiak nutzte ihre Chancen effektiver und und traf noch vor der Halbzeit zu 1:0-Führung.
Nach der Pause legten unsere blau-weißen Kicker noch eine Schippe drauf und entwickelten sich zum dominanten Team und konnten auf 2:0 bzw. 3:0 erhöhen. Danach passierte nicht mehr viel. Kurz vor Ende erzielte Hansa dann noch den Anschlusstreffer, jedoch konnten unsere Jungs alle weiteren Angriffe der Rostocker erfolgreich abwehren und gewannen am Ende verdient mit 3:1. Die U15 sichert sich damit auch den 4. Platz in der Regionalliga hinter Meister Hertha BSC, RB Leipzi und dem FC Hansa Rostock.

U9
FSV 1895 Magdeburg - FCM 2:0 (1:0)

Niederlage im Stadion der Freundschaft!
Am Dienstagabend gastierte die U9 stark ersatzgeschwächt und mit nur einem Auswechselspieler beim Fermersleber SV. Die Anfangsphase gestalteten beide Teams sehr ausgeglichen. Den jungen FCM-Kickern merkte man an, dass ihnen die körperlich harte Gangart der Gastgeber zu schaffen machte. In der Defensive ließ der FCM nicht viel anbrennen, aber nach vorne hin fehlte die Durchschlagskraft. Zwar gelangen immer wieder erfolgreich 1 gegen 1 – Duelle, aber in der Anschlussaktion wurde der Ball zu schnell verloren. Der FSV versuchte es häufig mit schnellen Pässe in die Spitze, wovon einer in der 17. Minute auch zur 1:0-Führung genutzt wurde. Ohne wirkliche Torchance beendeten die Blau-Weißen dann die erste Hälfte.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit übernahm der FCM die Spielkontrolle und bis zum Strafraum sah alles auch ansehnlich aus. Torgelegenheiten blieben aber auch weiterhin Mangelware. Erst Mitte der zweiten Hälfte kam es dann zu guten Gelegenheiten. Drei bis vier Schüsse verfehlten entweder knapp das Tor der Gastgeber oder der FSV-Schlussmann parierte stark. So kam es wie so oft, die Fermersleber nutzen in der 44. Minute einen ihrer bis dato wenigen Konter der 2. Halbzeit zum 2:0-Endstand.


U9
Turnier in Berlin

Eberhard-Bernatzki-Gedenkturnier des SFC Stern 1900 Berlin
Am Himmelfahrtstag und am darauffolgenden Freitag nahm die U9 an einem zweitägigen F-Jugendturnier in der Bundeshauptstadt teil. Der FCM war die einzige überregionale Mannschaft von den 24 Teilnehmern, die ansonsten nur aus Berliner Vereinen bestanden. Am ersten Tag wurde die Vorrunde mit Hin- und Rückspiel á 10 Minuten Spielzeit bestritten. Dabei erreichte der FCM mit 6 Siegen und 4 Niederlagen den dritten Rang und qualifizierte sich somit für die Silberrunde am kommenden Tag. Mit etwas mehr Mentalität in einigen Spielen wäre die Goldrunde durchaus möglich gewesen.

Die Silberrunde (12 Minuten Spielzeit) überstanden die Blau-Weißen am Ende mit nur einer Niederlage, die auch noch ziemlich unglücklich durch ein Tor in der Schlusssekunde gegen die SFC Stern Allstars zustande kam. Hinzu kamen 5 Siege und ein Remis, was am Ende den 2. Platz der Silberrunde bedeutete. Alle 10 eingesetzten Spieler konnten sich im Verlauf des Turnieres in die Torschützenliste eintragen.

Ein herzlicher Dank geht hiermit nach an den SFC Stern 1900 Berlin für die Einladung zu diesem wirklich super organisierten und durchgeführten Turnier.

 

Alle weiteren Ergebnisse im Überblick:
FCM U17 - Rot-Weiß Erfurt - 2:0
FCM U16 - Lok Stendal - 5:0
FCM U15 - Hansa Rostock - 3:1
SV Stassfurt - FCM U14 - 4:4
Post SV - FCM U11/4 - 0:0
OK Wolmirstedt - FCM U11/3- 1:6
FCM U11/3 - Spg. Gommern/Karith - 8:0
FCM U10
- TuS Neustadt - 1:6
FSV 1895 Fermersleben - FCM U9 - 2:0

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU