10.09.2019

Die Nachwuchsergebnisse vom Wochenende

|U17|

FCM - Rot-Weiß Erfurt 1:0 (0:0)

Verdienter Einzug ins Pokalhalbfinale

Im Viertelfinale des NOFV-Pokals trennten sich unsere Jungs von der U17 von Rot-Weiß Erfurt mit 1:0. Das gesamte Spiel über dominierten unsere Jungs die Parte und hatten deutliche mehr Ballbesitz konnten aber kein Kapital aus der Situation schlagen. Erfurt lauerte dabei immer auf Konter, welche unsere Jungs aber größtenteils sehr gut verteidigten. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel unserer Jungs etwas mutiger und durch einen Kopfball nach einem Freistoß fiel das verdiente 1:0 kurz vor Schluss und markierte auch den Endstand.

In der nächsten Runde wartet nun die U17 von Energie Cottbus. 

 

|U15|

FCM - FC Energie Cottbus 4:1 (1:0)

U15 mit Wechselbad der Gefühle

In einem emotionsgeladenen Spiel siegen unsere U15 Junioren verdient mit 4:1 (1:0) gegen Energie Cottbus. Von Beginn an waren die Magdeburger Jungs überlegen und erspielten sich zahlreiche Chancen, doch Cottbus war häufig über ihre schnellen Spitzen im Konter gefährlich, ohne jedoch zum Abschluss zu kommen. Die verdiente Führung erzielten die Blau-Weißen in der 6-minütigen Nachspielzeit der ersten Hälfte. Überschattet wurde diese durch die schwere Verletzung unseres zentralen Mittelfeldspielers.

In Hälfte zwei das selbe Bild: der FCM drückt und erspielt sich hochkarätigste Torchancen. Doch wie es die altbekannte Fußballweisheit besagt: "wer vorne die Tore nicht macht, wird bestraft" setzten die Gäste aus Cottbus einen Distanzschuss zum 1:1 Ausgleich ins rechte obere Eck. 

Der FCM bewies einmal mehr Moral. Insbesondere die starken Innenverteidiger und Einwechselspieler, die sofort auf Betriebstemperatur waren, sorgten für defensive Stabilität und neue Power im Angriffsspiel. Diese wurde in der 60min mit der erneuten Führung belohnt und nun fühlte es sich an wie im Rausch. Zwei weitere Tore sollten zum 4:1 folgen.

Nun geht es für die U15 in der Englischen Woche kommenden Mittwoch zum Pokalspiel nach Osterburg und am Samstag folgt ein schweres Auswärtsspiel gegen den Chemnitzer FC.

 

|U14|

FCM - 1. FC Merseburg 2:2 (1:0)

Unentschieden im zweiten Saisonspiel

Im 2. Punktspiel trennten sich unsere unsere Jungs der U14 und die U15 des 1. FC Merseburg mit 2:2. In den gesamten 70 Minuten hatte unsere U14 deutlich mehr vom Spiel. Jedoch hatten unsere Jungs Schwierigkeiten gegen einen sehr tiefstehenden Gegner klare Chancen herauszuspielen. Durch einen Freistoß von Benan Hamidovic führten unsere Jungs zur Halbzeit mit 1:0. Auch in der 2. Halbzeit zeichnete sich das gleiche Bild ab. Unsere Jungs mit viel Ballbesitz, aber wenig Möglichkeiten. In der 51. Minuten konnte Benan durch einen Fernschuss das 2:0 erzielen. Fast direkt im Gegenzug konnte der 1. FC Merseburg durch einen Freistoß den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Durch eine Unaufmerksamtkeit bei unseren Jungs konnte der 1. FC Merseburg mit seinem 2. Torschuss in der 62. Minute zum 2:2 ausgleichen. 
Nun hat unsere U14 eine Woche Zeit das Spiel aufzuarbeiten und trifft am 22.09 um 12 Uhr auf die C-Jugend des VFB Ottersleben

 

|U13|

FCM - 1.FC Merseburg 4:2 (2:0)

Auswärtserfolg in Merseburg

Mit einem 4:2 Auswärtserfolg gegen den 1.FC Merseburg konnte die U13 nach Toren von Madumere, Barnau, Siebert und Adrian im zweiten Punktspiel dieser Saison ihren zweiten Sieg einfahren. In einem intensiven Spiel gegen einen defensivstarken Gegner, brauchten die Jungs um das Trainergespann Puschnigg/Heinemann ca. 20 Minuten und eine Vielzahl ausgelassener Chancen, um das "Abwehrbollwerk" Merseburgs erstmalig zu knacken und somit die Weichen auf Sieg zu stellen. Im zweiten Drittel konnte Barnau auf 2:0 erhöhen. Siebert (3:0) und Adrian (4:1) trafen im letzten Drittel nach schönem Spielzug und per Abstauber. Kurz vor Ende konnte der 1.FC Merseburg noch auf 4:2 verkürzen, jedoch stand nach 75 Minuten ein weitestgehend souveräner 4:2 Auswärtserfolg für die U13 zu Buche.

 

|U10|

FCM – MSV 90 Preussen 7:1 (1:1)

Nächster Sieg für unsere U10

Am 3. Spieltag empfingen die U10-Kicker den MSV 90 Preussen, deren Spiele außerhalb der Wertung laufen, weil sie einige Kinder im D-Jugend-Alter benötigen um spielfähig zu sein. Der FCM fing gut an und hatte deutlich mehr Spielanteile als die Gäste. Allerdings resultierten daraus so gut wie keine Torchancen. Die Gäste waren da deutlich effektiver und nutzten in der 10. Minute eine ihrer wenigen Chancen zum 0:1. Am Spielverlauf änderte das wenig. Die Gastgeber spielten bis ca. 15 Meter vor dem Tor recht akzeptabel, aber ab da wurde es oft zu umständlich. So kam der Ausgleichstreffer in der 15. Minute auch etwas glücklich zu Stande. Einen missglückten Distanzschuss konnte der FCM per Abstauber doch noch im Tor der Preussen unterbringen. Bis auf eine weitere Torchance, die der starke MSV-Keeper parierte, konnten die Blau-Weißen sich nichts erspielen.

Im zweiten Abschnitt sah es dann deutlich besser aus. Die Torgelegenheiten häuften sich und nun wurden sie teilweise auch clever und cool verwandelt. Trotzdem stand das Spiel bis fünf Minuten vor dem Ende auf Messers Schneide. Der Führungstreffer für den FCM in der 30. Min. hatte lange Bestand, ehe ab der 42. Min. die Tore fast im Minutentakt fielen. Wie zuletzt oft drehte der FCM erst nach dem Wechsel auf und schraubte das Ergebnis in die Höhe.

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU