28.10.2019

Die Nachwuchsergebnisse vom Wochenende

|U19|

FCM - Hannover 96 0:1 (0:0)

Miniserie endet gegen Hannover 96

In einem von Beginn an hektischen Junioren- Bundesligaspiel gelang es der U19 des 1.FC Magdeburg an diesem Tag nicht die vorhandenen Umschaltmomente in klare Torchancen und Tore umzumünzen. Gegen eine individuell starke Hannoveraner Mannschaft agierten die Magdeburger Jungs gegen den Ball sehr kompakt und aufmerksam, mit dem Ball jedoch äußerst fahrig. Der Gastmannschaft genügte in einer an Höhepunkten armen Partie eine Einzelaktion in der 72 Minute um diese letztlich für sich zu entscheiden und den hart umkämpften Auswärtsdreier einzufahren.

 

|U17|

FCM - 1. FC Neubrandenburg 4:0 (2:0)

Verdienter Sieg in Neubrandenburg 

Das Spiel zwischen dem 1. FC Neubrandenburg und unserer U17 vom 1 FC Magdeburg endete verdient mit 4:0. Von Beginn an zeigten unsere Jungs, dass sie nichts zu verschenken hatten und so stand es bereits nach 20 Minuten verdient 0:2. Der Gastgeber aus Neubrandenburg agiert zwar mutig, konnte aber kein Kapital daraus schlagen.  In der zweiten Halbzeit legten unserer Jungs nochmal eine Schippe drauf und erzielen verdient die Treffer drei und vier, welche dann auch den Endstand markierten. 

 

|U15|

FCM - Hansa Rostock 3:2 (1:1)

U15 gewinnt Krimi in Rostock

In einem spannungsgeladenen Spiel kehrte die U15 mit einem Last Minute Sieg aus Rostock zurück. Dabei holte das Team zweimal einen vom Spielverlauf überraschenden Rückstand auf. Nach dem 2:2 Ausgleichstreffer auch in der Nachspielzeit auf das Führungstor zu drängen, zahlte sich im letzten Angriff des Spiels aus.

Am kommenden Sonntag treffen unsere U15 Junioren auf die Eisernen aus Berlin-Köpenick und wollen dabei den dritten Sieg in Serie feiern.

 

|U14|

FCM - SV 09 Staßfurt 5:1 (1:0)

U14 siegt am Ende deutlich 

Am Freitagabend bestritt die U14 des 1. FC Magdeburg gegen den SV 09 Staßfurt ihr 6. Ligaspiel. 

In der 1.Halbzeit tat man sich gegen sehr tief stehende Gäste sehr schwer. Die Gäste immer wieder durch lange Bälle auf ihre schnellen Stürmer gefährlich. Erst 2 Minuten vor der Halbzeit erlöste Bruno Kratzke sein Team durch einen Abpraller. 

In der 2. Halbzeit das selbe Bild. Diesmal gelang den Gästen einer der langen Bälle zu verwerten-1:1.

Unsere U14 kurz geschockt und Staßfurt wurde mehr gefährlich. In der 50. und 53. Minute dann ein Doppelschlag von Til Achtenberg der die Zeichen auf Sieg setzte. Die Gäste jetzt platt, sodass Taylor Wegener in der 60. Minute und Ian Scheffler in der 63.Minute zum 5:1 Endstand erhöhen konnten. 

Am Sonntag den 03.11.2019 geht es für die U14 des 1.FC Magdeburg im Stadtderby gegen TuS Magdeburg weiter.

 

|U10|

FCM - SV Fortuna 5:6 (2:2)

Knappe Niederlage im Spitzenspiel

Unter Flutlicht trafen sich am Freitagabend die U10 des FCM und der SV Fortuna. Beide Teams konnten bisher alle ihre Saisonspiele gewinnen und nur das Torverhältnis trennte beide. Dementsprechend konnte man ein spannendes Match erwarten, was am Ende dann auch genauso eintrat. Fortuna erwischte den besseren Start und ging nach einem Eckball nicht unverdient in Führung. Die Blau-Weißen kamen aber mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie. Mutig wurden die körperlich klar überlegenen Gäste bespielt. Ohne Angst ging es in die 1 gegen 1 – Duelle. Belohnt wurden die Gastgeber in der Phase auch mit zwei Treffern, die die Führung brauchten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff glichen die Fortunen aber mit einem brachialen Fernschuss aus.

Nach dem Wechsel nahm das hochintensive Spiel noch mehr an Fahrt auf. Die Führung wechselte hin und her. Zunächst hatte der FCM wieder die Nase vorn, ehe die Gäste innerhalb von zwei Minuten die Partie wieder zu ihren Gunsten drehten. Die Blau-Weißen ließen aber zu keiner Zeit den Kopf hängen und sie jagten jedem Ball hinterher, bis sie ihn hatten. Und wenn das der Fall war, spielten sie sich teilweise wunderschön vor das gegnerische Tor. Die Folge waren wiederrum zwei Tore, welche die Führung des FCM bedeuteten. Zehn Minuten waren noch zu spielen und nun merkte man den Gastgebern langsam an, dass sie dem hohen Tempo Tribut zollen mussten. Zwei individuelle Fehler bescherten dem SV Fortuna in der 47. und 48. Minute noch die beiden entscheidenden Treffer zum Sieg. Diese wirklich gute und intensive Partie hatte das Prädikat Spitzenspiel absolut gerecht und hätte eigentlich keinen Verlierer verdient gehabt.

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU