25.11.2019

Die Nachwuchsergebnisse vom Wochenende

|U17|

Hertha BSC Berlin - 1. FCM  4:1 (2:1)

Niederlage im Topspiel

Das Topspiel der NOFV-Regionalliga zwischen unserer U17 und der U16 von Hertha BSC endete mit 1:4. Bereits nach einer knappen Viertelstunde gingen unserer Jungs mit mit 1:0 in Führung. Kurz darauf fielen dann aber durch einen Doppelschlag zwei Tore für die Hertha, welche dann auch den Halbzeitstand markierten. In der zweiten Halbzeit konnte Hertha noch zwei Tore nachlegen und gewann somit verdient mit 4:1.

 

|U15|

Hertha BSC Berlin - 1. FCM  5:2 (0:1)

U15 verliert beim Spitzenreiter 

Arg ersatzgeschwächt unterlagen unsere U15-Junioren in einem hitzigen Spiel erst in der Schlussphase den starken Herthanern aus der Hauptstadt mit 5:2 (0:1). Die FCM-Jungs starteten sehr aggressiv im Zweikampf, schalteten gut nach vorne um und konnten dadurch bereits nach 10 Minuten dreimal (!) frei vor dem Berliner Keeper auftauchen. Leider jedoch ohne Torerfolg. In der 28. min gingen die Magdeburger nach starkem Pressing durch ein Eigentor mit 0:1 in Führung.  Nach der Halbzeit wurde es rassiger. Die Berliner konnten nach einer Ecke den 1:1 Ausgleich erzielen (45.min), doch mit toller Moral glaubten die Magdeburger Jungs an ihre Chance und konnten in der 52. min, wieder frei vor dem Keeper auftauchend, durch einen Heber ins Tor, die erneute und viel umjubelte Führung erzielen. Doch diese Führung sollte bereits in der 57. min egalisiert werden. Ein Berliner Abwehrspieler fasste sich aus gut 30m ein Herz und der Ball landete an der Unterkante der Latte im Magdeburger Tor. Der FCM ließ im Gegenzug eine weitere Chance zur erneuten Führung liegen. Die Hauptstädter dezimierten sich durch eine Gelb-Rote Karte. Und dann kam der Knackpunkt: In Überzahl schafften es die Magdeburger Jungs nicht im Zweikampf zuzupacken und die Herthaner schlugen eiskalt zum 3:2 Führungstreffer zu (62. min). 

Nun warfen die Magdeburger alles nach vorne und tauchten frei vor dem Berliner Keeper auf, doch dann der Pfiff des ansonsten sicheren Schiedsrichters, der beim Ballgewinn irrtümlicherweise auf Foulspiel entschied. Nachdem die Magdeburger Jungs weiterhin alles nach vorne warfen, es aber in Überzahl zu wenig schafften Torchance herauszuspielen, nutzten die Hausherren ihre Schnelligkeitsvorteile und Wechselmöglichkeiten zu zwei weiteren Kontertreffern (67. und 70+3 min).

Am kommenden Samstag kämpfen die U15-Junioren bei Erzgebirge Aue um die ersten Rückrundenpunkte.

Torfolge: 0:1 (28.); 1:1 (45.); 1:2 (52.); 2:2 (57.); 3:2 (62.); 4:2 (67.); 5:2 (70+3)

 

|U14|

1. FCM - VFL Halle 2:1 (1:1)

U14 siegt knapp

Mit dem VFL Halle 96 wartete ein starker Gegner auf unsere U14. Die 1. Halbzeit spielte sich vorallem im Mittelfeld ab, ohne das eine Mannschaft die eindeutigen Chancen hatte um in Führung zu gehen. Unsere Jungs taten sich schwer gegen einen robusten Gegner, der den Jungs alles abverlangte. In der 26. Minute traf Ian Scheffler zum hart erarbeiteten aber verdienten 1:0. Doch bereits 2 Minuten später konnte der VFL Halle zurückschlagen - 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. In der 2. Halbzeit, dann ein anderes Spiel. Unsere U14 bestimmte das Spielgeschehen gegen jetzt tiefstehende Gäste. Leider konnten nur ein paar Chancen herausgespielt werden, die dann aber auch nicht genutzt wurden. Oftmals scheiterte es am letzten Pass. Erst in der 69. Minute traf Joel Klaschka zum 2:1 und somit auch zum Sieg.
Am Sonntag, den 01.12.2019 kommt es in Stendal zum Spitzenspiel gegen Lok 
 
 
|U12|
FCM - MFFC U14 5:0 (5:0)
 
Deutlicher Sieg der U12
Mit einer klaren Leistungssteigerung zur Vorwoche, belohnen sich unsere Magdeburger Jungs mit einem Sieg gegen die U14 vom MFFC. Immer wieder, wurde sich zielstrebig bis zum Tor des Gegners gespielt, sodass man am Ende auf 5 geschossene und kein Gegentor blicken kann.
 
 
|U10|
1. FCM (U10) – TuS 1860 Neustadt 5:4 (3:2)
 
Knapper Erfolg beim Stadtderby
Zum ersten Rückrundenspiel empfingen die Blau-Weißen die gelb-schwarzen Neustadttiger. Nach dem klaren Hinspielerfolg schienen die FCM-Kicker den Kontrahenten wieder nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit zu entgegnen. Anders sind die miserablen ersten 10 Minuten nicht zu erklären, in denen TuS verdient mit 2:0 in Führung ging. Danach zeigte die Mannschaft allerdings die richtige Reaktion und spielte wie ausgewechselt. Die Gäste hatten nun kaum noch Zugriff und der FCM erspielte sich reihenweise Großchancen. Bis zur Pause drehte er die Partie dann auch folgerichtig auf 3:2. 
Leider konnte die Qualität nach Wiederanpfiff nicht gehalten werden. Ein Eigentor verhalf dem FCM allerdings dazu, die Führung auf 4:2 auszubauen. Wie schon beim letzten Heimspiel gegen den MSV Börde bedeutete das aber keine Vorentscheidung. Die letzten fünf Minuten wurden erneut turbulent. TuS konnte durch Tore in der 46. Und 48. Minute zum 4:4 ausgleichen. Nach einem Eckstoß in der Schlussminute gelang der Ball an die Strafraumgrenze der Gäste und der FCM erzielte mit einem überlegten Flachschuss doch noch den Siegtreffer.
Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU