18.02.2021

Ein Luxemburger startet durch

Sparkassen-Nachwuchsleistungszentrum: Eldin Dzogovic startet in Magdeburg durch

Unter den Schülern am Magdeburger Sportgymnasium fällt der 17-jährige Eldin Dzogovic nicht weiter auf. Wie die meisten seiner Altersgefährten bevorzugt er Kapuzenpullover oder Sweatshirt und bequeme Hosen. Die Schulsachen verstaut er wie viele andere auch in einem Rucksack. Ist der Schultag geschafft, schlüpft der Nachwuchsfußballer in die blau-weißen Trainingssachen seines Clubs. Heim- und Auswärtstrikots sind ebenfalls regelmäßig in Benutzung, da Eldin in der A-Junioren Bundesligamannschaft des 1. FC Magdeburg Stammspieler ist.

Dazu stapeln sich im Schrank aber auch Trikots und Trainingsanzüge in rot-weiß-hellblau, denn Eldin läuft seit mehreren Jahren für die Nachwuchs-Nationalteams Luxemburgs auf. Seit einigen Wochen nun bestimmt das „Letzebuerger Fändel“ den Alltag des gebürtigen Luxemburgers. Während sich seine Magdeburger Teamkameraden mit individuellen Trainingsplänen fit halten, pendelt Eldin zwischen seinem Wohnort Mertert (ein kleines Dorf an der Grenze zu Deutschland) und der nationalen Sportschule. Dort bereitet er sich derzeit mit der U19-Auswahl Luxemburgs auf die EM-Qualifikationsspiele gegen Deutschland, Schottland und die Schweiz vor.

dzogovic_nationalmannschaft
Eldin Dzogovic im Trikot der U-Nationalmannschaft von Luxemburg. Foto: Albert Krier

Trotz seines jungen Alters stand Eldin auch bei fünf EM-Qualifikationsspielen der luxemburgischen U21-Mannschaft im Kader. Gegen Schweden und Island rechtfertigte er seinen Startelfeinsatz mit sehr guten Leistungen. Der Nationaltrainer des luxemburgischen Juniorenteams sieht bei Eldin großes Potential und gibt ihm mit diesen Einsätzen Spielpraxis auf hohem Niveau. Der Weg für die talentiertesten Jungs des kleinen Landes führt meistens ins Ausland, oft schon im Jugendalter.

Vor seinem Wechsel nach Magdeburg im Sommer 2019 spielte Eldin wie einige weitere Landsmänner in den Regionalliga-Teams (U15 und U17) von Eintracht Trier 05. Die familiäre Atmosphäre im fußballbegeisterten Magdeburg, zudem das Spielsystem des Vereins überzeugten den ehrgeizigen Innenverteidiger zum Wechsel an die Elbe zum hiesigen NLZ-Sparkassenleistungszentrum. Seit eineinhalb Jahren ist er ein „Machdeburjer Jung“ und schnürte die Fußballschuhe zuerst für die U17-Mannschaft. Aktuell läuft Eldin für das zurzeit fünftplatzierte A-Junioren-Bundesligateam auf. In den bisherigen vier Spielen stand er stets in der Startelf, erzielte gegen Energie Cottbus ein Tor.

dzogovic
Im Sommer 2020 spielte er bei den Profis im Testspiel gegen SV Rödinghausen mit. Foto: Sportfotos-MD

Da Eldin dem 2003er-Jahrgang angehört, ist er auch noch in der kommenden Saison für die U19-Mannschaft spielberechtigt. Variabel in der Verteidigung einsetzbar und mit großem fußballerischem Talent ausgestattet, ist der 17-jährige schon im Perspektivkader für die Männermannschaft. Mit den Profis der Lizenzmannschaft trainierte er einige Male in der Sommervorbereitung und absolvierte Testspiele gegen Erzgebirge Aue, Lok Stendal und den SV Rödinghausen. Der Plan ist, Eldin behutsam für den Herrenbereich aufzubauen. Aufgrund besserer Einsatzmöglichkeiten schult der gelernte Innenverteidiger nun auf die Außenverteidigung um, spielt auf dieser Position bei den A-Junioren.

Als Innenverteidiger läuft Eldin weiterhin in den beiden luxemburgischen Auswahlmannschaften auf. Kein Problem für den flexiblen athletischen jungen Mann, der sich gern mit den Spielzügen von Sead Kolasinac (FC Schalke 04) beschäftigt. Natürlich orientiert sich Eldin nach oben und möchte im Profibereich spielen. Bis dahin werden für ihn aber auch regelmäßige Einsätze für Luxemburg zur Trainings- und Wettkampfplanung gehören. Und vielleicht hat Eldin in gut einem Jahr nicht nur sein Abitur, sondern auch den Sprung in den Herrenbereich geschafft.

Foto: Albert Krier

Text von Almuth Steinhoff

 

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU