21.10.2020

Gegen Vorurteile - U14-Jungs sammeln neue Sporterfahrungen

Gegen Vorurteile: U14-Jungs sammeln neue Sporterfahrungen

Mit den Händen und Ohren sehen, sich orientieren, einen Ball dabei zu dirigieren und ins Tor zu schießen – Blindenfußball wurde für die U14-Kicker des 1.FC Magdeburg am vergangenen Dienstag zu einer ganz besondere Trainingseinheit. Im Rahmen des Förderprojekts „Neue Sporterfahrung“ wurde ihnen in der Hermann-Gieseler-Halle  ein Einblick in die Lebenswelt von Menschen mit Behinderungen gegeben.

Dem eigenen Ballgefühl blind zu vertrauen, den Kommandos des Teams zu folgen – unter Anleitung des Blindenfußballers Hasan Koparan von Schalke 04 absolvierten die U14-Jungs Dribblings, Torabschlüsse und ein Abschluss-Spiel, und das alles mit einer Blindenbrille. Mit einem Quiz und jeder Menge Spaß lernten die Jungs von Nationalspieler Hasan Koparan die Regeln des Blindenfußballs. Das Orientieren in der Gruppe (nur der hinterste Spieler konnte sehen und lenkte mit abgestimmten Kommandos die Schlange) erforderte Kommunikation und Einfühlungsvermögen. Im Spiel wurde es dann noch schwieriger: der Ball klapperte, der Mitspieler coachte (so, wie sonst der Trainer) – eine Geräuschkulisse, durch die man nach viel Übung „sieht“.

Hasan Koparan erläuterte, dass die Sensibilisierung im Blindenfußball gerade im jungen Alter sehr wichtig ist. Jeden so zu akzeptieren, wie er ist und keine Vorurteile aufzubauen, ist eines der Ziele des Projektes „Neue Sporterfahrung“. Seit 2013 können Vereine in den Genuss dieser besonderen Trainingseinheit kommen.

Am kommenden Samstag ist Hasan Koparan noch einmal in Aktion zu erleben, dann spielt der FC Schalke 04 auf dem Domplatz um den fünften Platz der Deutschen Meisterschaften im Blindenfußball.

 

 

Autorin: Almuth Steinhoff

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU