22.11.2007

Landesliga C-Junioren

Magdeburger FFC - 1.FC Magdeburg II 0:6 (0:2) (Foto: Aktivposten und zweifacher Torschütze Philipp Helmholz) Endlich ist der Knoten geplatzt, denn nach fünf punktlosen Spielen sicherte sich der 1.FC Magdeburg mit einem 6:0 Auswärtssieg drei wichtige Zähler. Gegen den Magdeburger FFC erzielten 3x Danny Wersig, 2x Philipp Helmholz und Tim Kolzenburg die Tore für die Blau Weißen. Ein verdienter und überzeugender Sieg, der die Arbeit der letzten Wochen belohnt und weiter Ansporn für die vorliegenden Aufgaben geben sollte. Garant für den gestrigen Erfolg war eine starke Mannschaftsleistung, in der fast alle Spieler eine gute Leistung boten. Trotzdem sind die Leistungen von Andre Wittpahl, Philipp Helmholz und Danny Wersig herauszuheben. Wittpahl bot einen glänzenden Part in der Defensive und hatte großen Anteil an der Null, während Helmholz in der Offensive richtig aufblühte. Wersig führte als Kapitän seine Mannschaft souverän über die gesamte Spielzeit, agierte vorbildlich in Defensive und Offensive und hatte mit seinen Treffern maßgeblichen Anteil am Erfolg der Magdeburger Jungs. Die Angriffe wurden immer wieder schnell und zielstrebig ausgespielt, die guten und präzisen Spielzüge sorgten für viele Torchancen und somit für Tore. In der ersten Halbzeit waren bei den FCM Akteuren anfängliche Schwierigkeiten zu erkennen, hatten diese doch zu großen Respekt vor den teils 3 Jahre älteren Mädchen des MFFC. Die Zweikämpfe wurden zu unkonzentriert und nicht aggressiv genug geführt, so dass der MFFC bis zur 20.Minute das Spiel bestimmte. Einige lang geschlagene Bälle der Gastgeber bereiteten der Club Abwehr wiederholt Probleme, da diese nicht entschieden genug geklärt werden konnten. Bereits nach 180 Sekunden sorgte eine Unstimmigkeit der Abwehr für eine Torgelegenheit, welche Isabelle Knipp aber nicht nutzen konnte. In der 7.Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung, als Danny Wersig einen Foulelfmeter sicher verwandelte, nachdem Pitzner zuvor unfair von den Beinen geholt wurde. In der Folgezeit brachten beide Teams nicht konstruktives zustande, aber ab der zwanzigsten Minute nahmen die Lerche Schützlinge das Heft in die Hand und bestimmten das Geschehen. Mit schnellen Ballpassagen und hoher Laufarbeit wurden immer wieder gefährliche Angriffe vorgetragen. Das schnelle Angriffsspiel der D1 Junioren war für die Spielerinnen des MFFC zu hoch und sie kamen nur noch selten hinterher. So auch in der 28.Minute, als Jakob Münch und Pitzner zwei gute Gelegenheiten hatten, diese aber zu unkonzentriert abschlossen. Nur wenige Sekunden später nutzte Helmholz einen Abspielfehler der Torhüterin aus und verwandelte souverän zum 0:2. Kurz vor der Halbzeit lenkte FCM Keeper Enrico Freitag gedankenschnell einen Distanzschuss ans Aluminium und verhinderte den sicheren Anschlusstreffer. In den zweiten 35.Minuten machte der 95er Jahrgang da weiter, wo sie aufgehört hatten. Immer wieder von Danny Wersig angetrieben zeigten sie gute Ballpassagen und Angriffe. Zwei gute Torgelegenheiten durch Kolzenburg und Wersig vereitelte MFFC Keeperin Wilhelms noch hervorragend. Als die Torhüterin einen Wersig Schuss prallen lies, staubte Philipp Helmholz zum 3:0 ab und wenig später setzte Helmholz Wersig in Szene, der sich die Chance zum 4:0 nicht entgehen lies (49.Min). In der 61. und 63. Minute erhöhten Kolzenburg und Wersig dann noch auf 5:0 bzw. 6:0. Am Ende ein verdienter Sieg, bei dem sich die D1 Junioren für die nächsten Begegnungen einspielen konnten. Positiv hervorzuheben ist, dass diesmal die guten und zahlreichen Angriffsmöglichkeiten auch in Tore umgemünzt wurden. Tore: 0:1 Danny Wersig (07.Min) 0:2 Philipp Helmholz (28.Min) 0:3 Philipp Helmholz (48.Min) 0:4 Danny Wersig (49.Min) 0:5 Tim Kolzenburg (61.Min) 0:6 Danny Wersig (63.Min) Aufstellung: Freitag ? Pitzner (47.Schaffrath), Wittpahl, Jakob Münch, Kolzenburg, Wersig, Kirschner, Kietzmann, Helmholz, Streißenberger, Janek Münch (57.Rrustemi) Kurzes Statement des Gegeners: (Quelle: www.magdeburger-ffc.de) Mit der schlechtesten Saisonleistung war an diesem Tag gegen die spielstarken Jungs vom FCM nichts zu holen. Während die 2:0 Pausenführung noch als glücklich für den MFFC bezeichnet werden konnte, stellten die Mädels in der 2. Halbzeit jegliche Zweikampfaktivität ein und verloren auch in der Höhe verdient. MFFC: Willhelms, Michaelis, Abel, Stübing, Lorenz, Knipp, Vogelhuber, Börner (45. Swart), Schwabe (55. Hanusch), Renning, I. Mujovic
Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU