18.12.2019

Pape-Cup: Interview mit Lutz Pape

Interview mit Organisator Lutz Pape

Am ersten Januar-Wochenende des neuen Jahres (04./05.01.2020) ist es wieder soweit: mit der Austragung des 19. Matthias-Pape-Gedächtnisturniers in der GETEC-Arena Magdeburg startet der 1. FC Magdeburg mit einem traditionellen Höhepunkt in das neue Kalenderjahr. Dabei wird das U15-Team des 1. FC Magdeburg um Trainer Daniel Petzold zahlreiche deutsche und internationale Topteams empfangen. Kurz vor dem Hallenturnier stand Organisator Lutz Pape für ein Interview zur Verfügung und gab Einblicke in die Organisation und den Ablauf.

Lutz-Pape_1 

Herr Pape die Vorbereitungen für das Turnier laufen auf Hochtouren. Wie steht es um Ihre Vorfreude?

Vorfreude, aber auch Anspannung, sind wie in jedem Jahr sehr groß. Als erstes freut man sich, wenn die angefragten Mannschaften zugesagt haben und das Teilnehmerfeld dadurch komplettiert wird. Schön ist auch, dass Gastmannschaften aus dem Ausland, diesmal aus England, Dänemark, Tschechien und den Niederlanden, immer wieder gern nach Magdeburg kommen. Wenn diese Organisation abgeschlossen ist, ist man schon wesentlich entspannter.

 

Viele Mannschaften nehmen schon lange jährlich am Pape-Cup teil. Also ist es mittlerweile nicht nur für den FCM ein traditionelles Turnier, oder?

Ja, das stimmt und es zeigt, welchen Stellenwert sich das Turnier über die Jahre erarbeitet hat. Gerade weil die Konkurrenz an U15-Hallenturnieren mit hochwertiger Besetzung im Januar in Deutschland sehr groß ist. Viele Teilnehmer zählen zu den besten U15 Teams in Deutschland und kommen schon etliche Jahre nach Magdeburg, das ist eine tolle Entwicklung. Übrigens neben unserer U 15 sind die die Teams von Hertha BSC und dem VfL Wolfsburg bei allen 19 Turnieren dabei gewesen.

 

Welche Teams nehmen 2020 teil?

2020 nehmen elf Bundesligisten teil, darunter acht Nachwuchsteams von Erstligisten. Die Erstligisten sind Hertha BSC, SV Werder Bremen, VfL Wolfsburg, Fortuna Düsseldorf, TSG Hoffenheim, Schalke 04, SC Paderborn und FC Augsburg. Aus der 2. Bundesliga kommen der Hamburger SV, Hannover 96 und der 1. FC Nürnberg. Neben unseren Magdeburger Jungs nimmt auch Eintracht Braunschweig als Drittligavertreter teil. Die fünf Mannschaften aus dem Ausland sind Tottenham Hotspur (England), Cambridge United (England) und Randers FC (Dänemark), Vitesse Arnheim (Niederlande) und FC Banik Ostrava (Tschechien).

Im Qualifikationsturnier am 29.11.2019 in der Hermann Gieseler Halle haben sich SV Arminia Magdeburg und der 1. FC Lok Stendal als regionale Vertreter durchgesetzt.

 

Auf welche Mannschaften freuen Sie sich besonders?

In erster Linie freue ich mich, dass wir das Turnier erneut so hochklassig besetzen konnten und sich die Zuschauer auf tollen Hallenfußball freuen dürfen. Gespannt bin ich auf Vitesse Arnheim, Banik Ostrava, SC Paderborn und auch Arminia Magdeburg, die zum ersten Mal dabei sein werden. Auch der Titelverteidiger aus Hoffenheim geht erneut an den Start und wird natürlich versuchen, zum wiederholten Male ins Finale einzuziehen.

 

Wie schätzen Sie die Chancen für die Magdeburger Jungs ein?

In einer Gruppe mit Tottenham, Wolfsburg, Paderborn und Hannover kommt natürlich eine schwere Aufgabe auf unsere U15-Mannschaft zu. Unsere Jungs haben sich in den vergangenen Jahren gegen hochrangige Teams aber immer ordentlich präsentiert. Im Hallenfußball mit Vollbande ist jedes Spiel offen, unsere Mannschaft wird hochmotiviert sein und wenn viele Zuschauer die Jungs unterstützen, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir die Gruppenphase überstehen können. Die neu geschaffene Zwischenrunde bietet auch für unser Team am Sonntag noch die Möglichkeit die KO-Phase zu erreichen. Ich bin optimistisch und drücke die Daumen. 

pc2

 

Was können Sie zum Turniermodus sagen?

Wir überlegen jedes Jahr, wie man den Modus verbessern könnte. So wird es eine Neuerung geben: Die Gruppenspiele werden wie gewohnt in vier Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften durchgeführt (Gruppe WOBAU, Gruppe MWG, Gruppe MDCC, Gruppe Humanas). Nun zur Neuerung: Nach den Gruppenspielen am Samstag haben wir für Sonntag vor der KO-Runde eine Zwischenrunde eingebaut. Die Zwischenrunde teilt sich in zwei obere und zwei untere Gruppen auf. In den zwei oberen Gruppen spielen die jeweiligen Erst- und Zweitplatzierten aus den vier Gruppen, hier qualifizieren sich jeweils die ersten drei Mannschaften der beiden Gruppen fürs Viertelfinale. In den beiden unteren Gruppen spielen die Dritt-, Viert- und Fünftplatzierten, wobei sich jeweils der Erstplatzierte fürs Viertelfinale qualifiziert. So haben Mannschaften, die am ersten Turniertag vielleicht noch gedanklich „im Bus“ waren, immer noch die Chance aufs Weiterkommen und bis zum Erreichen der KO-Runde noch mindestens 2 Spiele.

 

Stichwort Rahmenprogramm, auf was können sich die Besucher freuen?

Im Programm wird eine Magdeburger Trommlergruppe, die nach japanischen Ritualen trommelt und AKAISHI DAIKO heißt, gezeigt. Außerdem werden Magdeburger Nachwuchs-Breakdancer der DA ROOKIES Proben ihres Könnens geben.

Zusätzlich haben wir mit Unterstützung unserer Partner sowie Engelhardt-Eventservice kleinere Attraktionen, wie eine Fotobox, Glücksrad, Buzzerspiele und vieles mehr im oberen Umlauf aufgebaut, wo sich Familien mit ihren Kindern in den Pausen aufhalten können.

 

Wo gibt es Karten zu erwerben, welcher preisliche Rahmen besteht und welche sonstigen Angebote gibt es?

Die Preise des Vorjahres haben sich bewährt. Zwei Turniertage für 10 Euro besuchen zu können, ist eine tolle Sache. Die Turnierkarte kostet also 10,00 Euro (Vollzahler) bzw. 8,00 Euro (ermäßigt). Für eine Tageskarte bezahlt der Besucher 8,00 Euro (Vollzahler) bzw. 6,00 Euro (ermäßigt). Es wird auch wieder günstigere Tickets für Jugendliche unter 18 Jahren (5,00 Euro Turnierkarte / 3,00 Euro Tageskarte) geben. Die Tickets gibt es bereits an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online (www.1fcm.de/tickets) und im „FCMtotal – Der Fanladen“.

Wie im letzten Jahr kann man am Glücksrad und bei den Maskottchen der beiden Wohnungsbauunternehmen MWG und WOBAU Rabattmarken im Wert von 2 Euro erwerben, die man beim Kauf von Getränken und Speisen an den Verkaufseinrichtungen in der Halle einlösen kann. Der Caterer in der Halle hält außerdem ein Kindersparmenü zum Preis von 3,00 Euro bereit. Das Menü enthält eine warme Mahlzeit in Form von Nudeln und Tomatensoße inkl. einem Softdrink 0,2 Liter.

 

Was sind Ihre Wünsche für das Turnierwochenende?

Ich hoffe, dass die harte Arbeit und die umfangreiche Organisation Anerkennung in Form einer vollen Halle findet und die Mannschaften somit eine einmalige Atmosphäre vorfinden können. Für die Durchführung wünsche ich mir, dass alles reibungslos von Statten geht und wir in einem tollen Rahmen den Pape-Cup-Sieger 2020 ermitteln können. Am wichtigsten ist jedoch, dass die Mannschaften, Zuschauern und zahlreichen Unterstützer ein unvergessliches Wochenende mit viel Spaß in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts erleben werden.

 

Abschließend möchten wir von Ihnen wissen, was es Ihnen bedeutet, für die Auszeichnung „Magdeburger des Jahres 2019“ nominiert zu sein, denn diese Nominierung bezieht sich natürlich u.a. auch auf Ihr Engagement beim Pape-Cup. 

Zum Kandidatenkreis für die Auswahl zum „Magdeburger des Jahres 2019“ zu gehören ist eine große Ehre für mich, ich weiß aber auch einzuschätzen, dass es das Matthias-Pape-Gedächtnisturnier ohne die damaligen Initiatoren in der Form sicher nicht gegeben hätte und ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer und unsere treuen Sponsoren wäre ein solches großartiges Turnier über diese lange Zeit nicht zu bewältigen. Deshalb gilt mein Dank  vor allem diesen unverzichtbaren Unterstützern.

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU