09.11.2022

Trainings-Zwischenstopp für die NLZ-Fußballer

Trainings-Zwischenstopp für die NLZ-Fußballer in den Herbstferien

von Almuth Steinhoff

Die Schulhöfe beider Sportschulen waren zwei Wochen lang verwaist, das übliche Schülergewusel hatte sich wie die blättertanzenden Laubhaufen in Richtung Herbstferien aufgelöst. Doch zu den Mahlzeiten füllte sich die Sportschul-Mensa an der Friedrich-Ebert-Straße mit jenen Schülerinnen und Schülern, die in den beiden unterrichtsfreien Wochen trainierten und auch zu verschiedenen Wettkämpfen unterwegs waren.

Herbstferien im Sportinternat – für die Fußballer am Nachwuchsleistungszentrum ist es einerseits eine willkommene Zeit für intensive „FuWo´s“ (Fußballwochen), zum anderen bietet sich aber auch die Möglichkeit, ein erstes Fazit zu ziehen. Für viele Jungs, die seit dieser Saison in den Regionalliga- und Bundesligamannschaften des 1. FC Magdeburg spielen, gestaltete sich seit dem Sommer der Schul- und Sportalltag neu. An die Schulstunden, welche 7 Uhr beginnen und in der Regel bis 15 Uhr dauern, schließt sich nach einer kurzen Vesperpause das tägliche Nachmittagstraining an; Abendbrot und Hausaufgabenzeit folgen. Kurze Wege zwischen Ausbildungs- und Funktionsgebäuden sowie den Trainingsplätzen erleichtern den Jungs die „Logistik“. Alles „angerichtet“ also für eine Sportschulkarriere als Fußballer am Nachwuchsleistungszentrum!

Während die schulfreien Tage für die meisten gleichaltrigen Mädchen und Jungen an anderen Schulen Ferientage sind, trainierten die Clubjungs, denn der Ligaspielbetrieb pausiert erst Ende November/Anfang Dezember.

U19

In gewohnter Struktur bereiteten sich die A-Junioren auf ihre Aufgaben im Ligaalltag vor. Das bedeutet: sonntags frei, ansonsten ein - bis zweimal täglich Trainingsmaßnahmen mannschaftlicher oder individueller Art. In den Jahrgängen 2004/2005 gibt es derzeit keine Verbandsmaßnahmen auf Landesebene, sodass der volle Kader am Start ist. Das „Lazarett“ hat sich gelichtet; von den fünf Rekonvaleszenten werden zwei Jungs zeitnah ins Training einsteigen. Am vergangenen Samstag sammelte das Team einen weiteren wichtigen Punkt gegen Hannover 96 beim torlosen Unentschieden auf heimischem Rasen. Derzeit steckt die Mannschaft im Keller der A-Junioren Bundesliga-Tabelle Nord/Nordost, hat nach acht Begegnungen fünf Zähler auf dem Konto und belegt Platz 15.

 

U17

Beim B-Junioren Bundesliga-Team standen neben dem aktuellen Tagesgeschäft die einzelnen Phasen des Spiels im Vordergrund. Darauf wurde das tägliche Training ausgerichtet. Zudem konnten die Stärken und Potentiale der einzelnen Spieler mit Hilfe von Videoanalysen besprochen werden. Das Training weist derzeit eine hohe Intensität auf, sodass der ein oder andere Muskelkater die Einheiten begleitete. Zwei Spieler sind langzeitverletzt; ansonsten ist die „volle Kapelle“ verfügbar. Einen weiterer „Dreier“ beim Heimspiel gegen Erzgebirge Aue am vergangenen Samstag lässt das Team aktuell auf Tabellenplatz 9 in der B-Junioren Bundesliga-Tabelle klettern.

U16

Die Jungs, die für die Regionalliga-Mannschaft auflaufen, haben einige freie Tage hinter sich. Hausaufgaben gab es vom Trainerteam trotzdem: tägliches Lauf-ABC und Kräftigungsübungen. Intervall- und Tempolaufe sollen die Regenerationsfähigkeit stärken. Im Training stand das Umschaltspiel nach Ballgewinn bzw. Ballverlust auf dem Plan, ausgerichtet auf die kommenden Ligaspiele. Von den Jungs wurden Videoanalysen des Gegners gefordert. Die Spieler mit weniger Einsatzzeiten konnten sich in den Testspielen beweisen. Nicht umsonst wurde beispielsweise dreimal 30 Minuten gegen die U17 von Hemmingen-Westerfeld gespielt. Das Auswärtsspiel gegen den SC Borea musste äußerst kurzfristig abgesagt werden. Eine Vollsperrung der Autobahn aufgrund eines Unfalls 60 Kilometer vor Dresden verhinderte die Auswärtspartie. Derzeit rangieren die Jungs auf Tabellenplatz 8 in der Regionalliga Nordost.

U15

Zu Ferienbeginn weilten zwölf Spieler bei einer FSA-Lehrgangsmaßnahme in Kaiserau, für die anderen Jungs standen individuelle Laufpläne auf dem Programm. Ab Anfang November legten Trainerteam und Mannschaft in der täglichen Arbeit den Fokus auf die Vorbereitung der nächsten Regionalliga-Etappe. Im Training wurden neben technischen Aspekten allgemeine Handlungsschnelligkeit sowie das Umschaltspiel nach Ballgewinn geübt. Das Heimspiel gegen Union Berlin gewannen die Jungs mit 3:1. Ein tolles Zwischenfazit nach acht Begegnungen: Tabellenplatz 4 in einer starken C-Jugend-Regionalliga.

Chillybets
Hasseröder
Humanas GmbH
SWM
WOBAU
Dachbleche24
eew energy from waste
ETEON GROUP
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
REWE Markt GmbH
Schrader Haus
SelectLine Software GmbH
SELECTRIC Telekommunikations- und Sicherheitssysteme GmbH
Uhlsport
Volksstimme
Weidemann-Gruppe GmbH