17.10.2022

Unsere Nachwuchs- mannschaften im Einsatz

Die Ergebnisse von U23 und U17

Am vergangenen Wochenende waren unsere U23 und U17 in Liga und Pokal aktiv. Am Samstag konnte die U17 zunächst ungefährdet in die nächste Runde des Sachsen-Anhalt-Pokals einziehen, ehe anschließend die U23 das Spitzenspiel der Verbandsliga in Weißenfels für sich entscheiden konnte. Wir haben das Geschehen auf den Plätzen zusammengefasst.

 

U23, Verbandsliga, 9. Spieltag:

SSC Weißenfels – 1. FC Magdeburg U23 1:2 (1:1)

Trotz des frühen Rückstandes nach einer Standardsituation konnte die U23 die Auswärtspartie beim SSC Weißenfels für sich entscheiden. Nach dem 0:1 übernahmen die Blau-Weißen die Spielkontrolle und konnten noch vor der Pause den Ausgleich erzielen. Eine Viertelstunde konnte das Team der gleichberechtigten Cheftrainer Pascal Ibold und Petrik Sander seinerseits eine Standardsituation zum Torerfolg nutzen, als Tim Stappmann am zweiten Pfosten zum Sieg einköpfen konnte. Leider verletzten sich am Nachmittag in Weißenfels mit Tom Schlitter bei der Erwärmung und Kapitän Tim Hamann während des Spiels zwei Spieler. „Es war ein absolut verdienter Sieg für uns. Die Mannschaft hat eine reife Leistung gezeigt“, sagte Pascal Ibold. Am Samstag, 22. Oktober, empfängt die U23 den FSV Saxonia Tangermünde zum Heimspiel, Anstoß ist um 13 Uhr.

Tore: 1:0 Davidson Cabral (11.), 1:1 Richard Christian Meier (45.), 1:2 Tim Stappmann (74.)

1. FC Magdeburg U23: Kampa – Hamann (36. Ekui), Pfennig, Dzogovic, Kluge, Meier (87. Gollnack), Birk (61. Marks), Haffke, Brünker, Stappmann, Jürgen

  

U17, Sachsen-Anhalt-Pokal

1. FC Lok Stendal U17 – 1. FC Magdeburg U17 0:5 (0:2)

Einen ungefährdeten Sieg im Sachsen-Anhalt-Pokal konnte unsere U17 am Samstag in Stendal bejubeln. In der Anfangsphase war der blau-weiße Nachwuchs zunächst noch nicht so effektiv, konnte aber nach 20 Minuten durch einen Foulelfmeter in Führung gehen und diese bis zur Halbzeit noch ausbauen. Nach dem Seitenwechsel hatte das Team weiterhin viel Ballbesitz gegen einen tiefstehenden Gegner und legte drei weitere Treffer nach. „Wir haben von Anfang an die Spielkontrolle übernommen und konnten uns hochkarätige Chancen erarbeiten. Alles in allem ist es ein absolut verdienter Sieg, der von der Mannschaft souverän erarbeitet wurde“, sagte Cheftrainer Sven Körner. Als nächstes gastiert das Team am kommenden Samstag, 22. Oktober, um 16 Uhr beim SSV 07 Schlotheim. 

Tore: 0:1 Benan Hamidovic (20./FE), 0:2 Till Achtenberg (28.), 0:3 Kingsley Madumere (48./FE), 0:4 Jeremy Köppe (57.), 0:5 Till Achtenberg (70.)

1. FC Magdeburg U17:Güldner – Mergner, Barth, Heinrich, Köppe, Hamidovic, Madumere, Kastanov, Eichholz, Telge, Achtenberg

Die U19 bestreitet ihr nächstes Pflichtspiel am Mittwochabend, wenn man den MSV Börde um 18.30 Uhr zur nächsten Runde des Sachsen-Anhalt-Pokals empfängt.

Chillybets
Hasseröder
Humanas GmbH
SWM
WOBAU
Dachbleche24
eew energy from waste
ETEON GROUP
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
REWE Markt GmbH
Schrader Haus
SelectLine Software GmbH
SELECTRIC Telekommunikations- und Sicherheitssysteme GmbH
Uhlsport
Volksstimme
Weidemann-Gruppe GmbH