07.11.2022

Unsere Nachwuchs- Mannschaften im Einsatz

Die Ergebnisse von U23, U19 und U17

Sowohl die U23 als auch die U19 und U17 waren am vergangenen Wochenende in einem Heimspiel gefordert. Zwei Siege und ein torloses Remis standen am Ende zu Buche. Wir haben das Geschehen auf den Plätzen zusammengefasst.

 

U23, Verbandsliga, 14. Spieltag:

1. FC Magdeburg U23 – SV Fortuna Magdeburg 2:1 (1:0)

Im Heinrich-Germer-Stadion, wohin die U23 diesmal aufgrund der Heimspiele von U19 und U17 auswich, traf das Team am Samstagnachmittag auf den SV Fortuna Magdeburg. Bereits nach 20 Minuten kam es zu einer unglücklichen Szene, als Julian Pfennig und Tim Stappmann mit den Köpfen zusammenprallten. Während Pfennig weiterspielen konnte, ging es für Stappmann leider nicht weiter. Nach einer guten ersten Hälfte ging die Mannschaft zwar mit einer 1:0-Führung in die Kabinen, schaffte es aber nicht, die Partie bereits zu ihren Gunsten zu entscheiden. Zu Beginn des zweiten Durchgangs kam Fortuna zu einigen guten Gelegenheiten, die Kruth parieren konnte. Trotzdem schafften es die Gäste in der 67. Minute, den Ausgleich zu erzielen. Zehn Minuten später erzielte die U23 durch einen guten Angriff den verdienten Siegtreffer.  „An diesem Wochenende geht es nicht vordergründig um die Punkte, sondern um die Gesundheit der beiden Jungs. Zum Glück gab es nach dem Spiel bereits leichte Entwarnung“, sagte Pascal Ibold. Am Samstag reist die U23 zum 1. FC Romonta Amsdorf, Anstoß auf dem Sportplatz Amsdorf ist um 14 Uhr.

Tore: 1:0 Simon Gollnack (43.), 1:1 Sean Niklas Priese (67.), 2:1 Bennet Haffke (77.)

1. FC Magdeburg U23: Kruth – Cacutalua, Pfennig, Dzogovic, Kluge, Gollnack (62. Wieland), Haffke, Schulze (90.+1 Engojan), Vogler (70. Höfer), Stappmann (18. Ekui), Jürgen

 

ergebnisse_fcmnlz_beitragu23

Mit 2:1 gewann unsere U23 im Stadtduell gegen den SV Fortuna Magdeburg. Foto: 1. FC Magdeburg / Norman Seidler

 

U19, A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost, 8. Spieltag

1. FC Magdeburg U19 – Hannover 96 U19 0:0

Torlos trennte sich unsere U19 am Samstagmittag vom Nachwuchs von Hannover 96. Ein paar brenzlige Situationen im FCM-Strafraum, die aber gelöst werden konnten, und zu wenig Durchschlagskraft in den eigenen Offensivaktionen standen am Ende der Partie gegen die Niedersachsen. „Wir haben uns einen Punkt erkämpft. Wichtig war für uns, dass wir zum ersten Mal in dieser Saison zu Null spielen konnten. Wir nehmen den Punkt mit, am Ende war es ein leistungsgerechtes Unentschieden“, sagte Cheftrainer Daniel Wölfel. Am kommenden Samstag tritt die U19 auswärts beim Nachwuchs vom F.C. Hansa Rostock an. Anpfiff im Rostocker Volksstadion ist bereits um 12 Uhr.

1. FC Magdeburg U19: Kampa – Meier, Achtenberg, Engelhardt, Masuth, Birk (63. Elekwa), Marks, Bölke, Behlendorf (46. Schauer), Oikonomidis, Klautzsch (63. Stridde)

 

ergebnisse_fcmnlz_beitrag

Torlos trennte sich unsere U19 vom Nachwuchs von Hannover 96. Foto: 1. FC Magdeburg / Norman Seidler

 

U17, B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost, 10. Spieltag

1. FC Magdeburg U17 – FC Erzgebirge Aue U17 1:0 (0:0)

Ebenfalls drei Punkte gab es für unsere U17 im Heimspiel gegen den Nachwuchs von Erzgebirge Aue. Die Gäste aus Sachsen standen tief und überließen den Blau-Weißen den Ball. So galt es, den Gegner in Bewegung zu bringen und in den Rücken der Abwehr zu kommen. Nach der Pause ging Magnus Baars gegen mehrere Gegenspieler ins Dribbling und wurde am Ende im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Benan Hamidovic zum spielentscheidenden Treffer. Zwei Lattentreffer verhinderten einen höheren Ausgang der Begegnung. „Alles in allem war es ein verdienter Sieg. Die beiden Erfolge in Meppen und gegen Aue sollten uns Selbstbewusstsein und Vertrauen für ein schwieriges Spiel am Wochenende geben“, sagte Cheftrainer Sven Körner. Die U17 spielt ihre nächste Ligapartie ebenfalls am Samstag. Um 11 Uhr spielt unser Club auswärts beim Nachwuchs des FC Carl Zeiss Jena. Anstoß auf dem EAS Platz 7 ist um 11 Uhr.

Tor: 1:0 Benan Hamidovic (59./FE)

1. FC Magdeburg U17: Güldner – Mergner, Scheiermann (62. Madumere), Baars (90. Zahn), Barth, Hamidovic, Lorenz, Telge, Dolla, Kastanov, Eichholz (77. Heinrich)

 

ergebnisseNLZ_hamidovic

Benan Hamidovic verwandelte nach einer knappen Stunde den Foulelfmeter zum Sieg. Foto: 1. FC Magdeburg / Axel Kammerer

 

banner_nlz_hb-immobilien_oesa

Chillybets
Hasseröder
Humanas GmbH
SWM
WOBAU
Dachbleche24
eew energy from waste
ETEON GROUP
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
REWE Markt GmbH
Schrader Haus
SelectLine Software GmbH
SELECTRIC Telekommunikations- und Sicherheitssysteme GmbH
Uhlsport
Volksstimme
Weidemann-Gruppe GmbH