13.06.2020

2:0 (1:0) Heimsieg über Köln

Costly und Roczen treffen, Behrens pariert stark
Im Rahmen des 32. Spieltags der 3. Liga 2019/2020 siegt der 1. FC Magdeburg im Heimspiel gegen den FC Viktoria Köln mit 2:0 (1:0). In Halbzeit eins brachte Marcel Costly die Mannschaft von Neutrainer Thomas Hoßmang nach Kvesic-Flanke in Front (29.). Erst kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Anthony Roczen den zweiten Treffer des Nachmittags und stellte auf 2:0.
 
Schiedsrichter Florian Lechner hatte die Partie pünktlich ab 14:00 Uhr angepfiffen. Den ersten Torschuss der Partie konnten die Gäste bei einer Standardsituation in der 4. Minute verbuchen, Behrens war beim Freistoß von Wunderlich zur Stelle. Der FCM zog in der 11. Minute mit einem strammen ersten Schuss knapp übers Gehäuse nach. Das erste Mal brenzlig wurde es in der 18. Minute, als Kreyer frei vor Behrens angespielt wurde und abschloss. Der FCM-Schlussmann machte sich breit und konnte den Rückstand mit einer Glanztat vereiteln.

Nur fünf Minuten später hatten die Hausherren Glück, dass beim Abschluss von Bunjaku der Pfosten im Weg stand. Nach der anschließenden Trinkpause kehrte der Club aktiver auf den Platz zurück und wurde prompt mit dem Führungstreffer belohnt. Im zweiten Anlauf nach einem Eckball bediente Kvesic Costly in der Box, der zum 1:0 einschieben konnte. In der 35. Minute erfolgte ein weiterer toller Angriff über Bertram und Rother, dessen Eingabe Beck per Flugkopfball knapp daneben setzte.
 
Auch in den zweiten 45 Minuten entwickelte sich ein intensives Drittligaspiel bei drückenden Temperaturen. Zwar war die Viktoria optisch feldüberlegen, doch dauerte es bis zur 67. Minute bis sie sich die erste Großchance erarbeiten konnten. Nach einem Stellungsfehler lief Kreyer ins Eins-Gegen-Eins auf Behrens zu. Der Keeper bewies sich abermals als sicherer Rückhalt und konnte mit einem starken Reflex parieren.

Auch in den Schlussminuten bewiesen sich die Kölner als agilere Mannschaft, Blau-Weiß versuchte mit einem Konter das zweite Tor zu suchen. Dies sollte in der Schlussminute gelingen: Bertram trug den Ball weit übers Feld und verlagerte auf Bell Bell. Aus spitzem Winkel zog Bell Bell den Ball auf den Kölner Kasten, Mesenhöler pariere zwar, doch konnte Anthony Roczen zum vorentscheidenden 2:0 abstauben. Die vierminütige Nachspielzeit überstanden die Elbestädter schadlos.
 
Cheftrainer Thomas Hoßmang nach dem Spiel: „Wir hatten anfangs große Probleme. Es war wichtig, dass wir die Null halten. Nach der Umstellung hat’s besser geklappt. Ich muss unseren Jungs trotzdem ein Kompliment machen, wie sie sich reingeworfen haben. Wir müssen uns aber auch bei Morten Behrens bedanken.“

Pressekonferenz:

 
Tore: 1:0 Marcel Costly (29.), 2:0 Anthony Roczen (90.)
 
1. FC Magdeburg: Morten Behrens – Tobias Müller (65. Brian Koglin), Jürgen Gjasula, Timo Perthel, Björn Rother (84. Charles-Elie Laprevotte), Rico Preißinger, Mario Kvesic (65. Sirlord Conteh), Leon Bell Bell, Marcel Costly (63. Thore Jacobsen), Sören Bertram, Christian Beck (84. Anthony Roczen)
 
FC Viktoria Köln: Daniel Mesenhöler – Lars Dietz (84. Tobias Willers), Sead Hajrovic, Jonas Carls, Simon Handle (58. Kevin Holzweiler), Kai Klefisch (70. Fabian Holthaus), Hamza Saghiri (58. Steven Lewerenz), Mike Wunderlich, Sven Kreyer, Patrick Koronkiewicz, Albert Bunjaku (70. Bernard Kyere)
 
Stadion: MDCC-Arena Magdeburg
 
Foto: Sportfotos Magdeburg

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU