24.11.2022

Die Hinrunde im Rückblick

Teil 7: Düsseldorf & Paderborn 

In mehreren Teilen blicken wir in den kommenden Tagen auf die Hinrunde der 2. Bundesliga zurück. Im 7. Teil befassen wir uns mit Fortuna Düsseldorf und dem SC Paderborn.

 

Fortuna Düsseldorf

 

Erwartung vor der Saison

Mit 44 Punkten und dem einzigen positiven Torverhältnis der zweiten Tabellenhälfte schloss Fortuna Düsseldorf die vergangene Saison auf Rang 10 ab. In dieser Saison ist der Blick des ehemaligen Bundesligisten auf die oberen Tabellenregionen gerichtet.

Verlauf der Hinrunde

Der Deutsche Meister von 1933 startete mit zwei dreifachen Punkterfolgen in die neue Runde. Mit nur drei Niederlagen aus den ersten zehn Partien konnte man sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. Nach zwei 0:1-Niederlagen bei Spitzenreiter Darmstadt und gegen den 1. FC Nürnberg gewann die Fortuna drei Spiele in Folge. Zum Hinrundenabschluss musste die Thioune-Elf nochmal zwei verloren Partien in Hannover (0:2) und gegen Kaiserslautern (1:2) hinnehmen, sodass aktuell der 7. Platz zu Buche steht.

Direktes Duell

Zum Liga-Auftakt Mitte Juli gastierten die Düsseldorfer in der MDCC-Arena. Zwei Treffer von Rouwen Hennings (43.) und Felix Klaus (46.) brachten die Rot-Weißen in Führung. Der Anschlusstreffer durch Connor Krempicki (50.) reichte nicht mehr.

Wie geht’s weiter?

Der zweimalige DFB-Pokalsieger steigt am 2. Januar wieder ins Training ein. Vom 8. bis 15. Januar bezieht das Team sein Trainingslager im spanischen Marbella. Zum Rückrundenauftakt steht für die Fortuna Ende Januar das Rückspiel gegen unseren FCM an.

 

Duesseldorf_Rueckblick

Connor Krempicki erzielte im Auftaktspiel gegen Düsseldorf den Anschlusstreffer zum 1:2. Fotos: 1. FC Magdeburg / Norman Seidler

 

SC Paderborn

 

Erwartung vor der Saison

Der Siebte der Vorsaison ging mit einigen Verstärkungen in die neue Runde und orientiert sich – untermauert vom starken Saisonstart – nach oben.

Verlauf der Hinrunde

Sechs der ersten acht Saisonspiele konnte die Mannschaft von Lukas Kwasniok siegreich gestalten. Nur eine Niederlage gab es in diesem Zweitraum am 2. Spieltag beim 1:2 in Düsseldorf. Mit den meisten geschossenen Toren der Liga stand der SCP an der Tabellenspitze, die man nach zwei knappen 1:2-Niederlagen in Fürth und gegen Darmstadt abgeben musste. In der Folge blieben die Ostwestfalen zwar in der oberen Tabellenregion, zeigten sich zuletzt allerdings formschwach. Alle vier Spiele vor der Winterpause gingen verloren. Somit steht zur Mitte der Saison Tabellenplatz 6.

Direktes Duell

Das Hinspiel in der Home-Deluxe-Arena fand am 7. Spieltag statt. Dabei konnte sich der SC Paderborn gegen den der 40. Minute in Unterzahl spielenden FCM knapp mit 1:0 durchsetzen. Marvin Pieringer (79.) erzielte in der Schlussviertelstunde den einzigen Treffer der Partie.

Wie geht’s weiter?

Am 5. Dezember startet der SCP in die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Getestet wird u.a. gegen Hannover 96, den VfL Bochum und Arminia Bielefeld. Vom 9. bis 18. Januar steht das Trainingslager in Alicante (Spanien) auf dem Programm. Zum Rückrundenauftakt reist der ehemalige Bundesligist zum Karlsruher SC.

 

Paderborn_Rueckblick

Eine knappe 0:1-Niederlage mussten Kai Brünker (links) und der FCM in Paderborn hinnehmen.

Chillybets
Hasseröder
Humanas GmbH
SWM
WOBAU
Dachbleche24
eew energy from waste
ETEON GROUP
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
REWE Markt GmbH
Schrader Haus
SelectLine Software GmbH
SELECTRIC Telekommunikations- und Sicherheitssysteme GmbH
Uhlsport
Volksstimme
Weidemann-Gruppe GmbH