11.09.2021

Effizient in der Offensive, souverän in der Defensive

FCM gewinnt 2:0 bei Borussia Dortmund II

Wand an Wand mit dem Stadion der Bundesliga-Profis stieg am heutigen Samstagnachmittag das Spitzenspiel der 3. Liga, als der Dritte Borussia Dortmund II den Tabellenführer 1. FC Magdeburg empfing. Nach 90 intensiven Minuten gewann der FCM mit 2:0 (0:0), sicherte sich drei Punkte und verteidigte die Tabellenführung.

 

Personal

Nach insgesamt zehn Ausfällen musste unser seine Anfangself im Vergleich zum Lautern-Spiel mehrfach abändern. Mit Tim Sechelmann, Jason Ceka und Florian Kath rückten drei neue Namen in die Startformation. Sie ersetzten Tobias Müller, Connor Krempicki und Sirlord Conteh.

BVB-Nachwuchscoach Enrico Maaßen tauschte im Vergleich zum 1:0-Auswärtssieg beim TSV Havelse am vergangenen Sonntag zweimal: Lennard Maloney ersetzte den verletzten Marco Pasalic, für Timo Bornemann begann Ted Tattermusch.

 

bvb_beitrag1

Luca Schuler brachte den FCM nach 50 Minuten mit 1:0 in Führung.

 

Spielverlauf

Unser Club begann stürmisch und hatte durch Luca Schuler bereits in der ersten Minute die erste Gelegenheit. Doch auch die Dortmunder, immerhin Tabellendritter vor der Partie, suchten den spielerischen Ansatz und den Weg nach vorne. Ole Pohlmann stand nach einer Viertelstunde aussichtsreich – wurde aber abgeblockt.

Beiden Teams war der gegenseitige Respekt voreinander deutlich anzumerken. Die sonst so offensiv auftretenden Mannschaften waren sich der jeweiligen Stärke des Gegners bewusst und verteidigten gut. Der FCM hatte dann durch Tobias Knost, Luca Schuler und Florian Kath eine Dreifachchance – war allerdings nicht zwingend genug (38.).

 

bvb_beitrag2

Jason Ceka, der als einer von drei Neuen in die Startformartion rückte, zeigte eine gute Leistung in der Offensive.

 

Nach dem Seitenwechsel setzte unser Club gleich ein Ausrufezeichen: Nach einem starken Pass von Baris Atik brachte Schuler den FCM in Führung (50.). Und kurz danach legte Atik selbst nach, in dem er einen Freistoß direkt zum 2:0 verwandelte (56.).

Das Titz-Team war wie so oft in dieser Saison auswärts enorm effizient, nutzte seine Chancen eiskalt. Das 2:0 versetzte den jungen Dortmundern einen sichtbaren Schlag. Die Gäste spielten souverän, hielten den BVB vom eigenen Strafraum fern. Zehn Minuten vor Schluss hatte Jason Ceka noch mal eine Doppelchance, scheitere aber am Pfosten.

Letztendlich sicherte sich die Mannschaft einen unter dem Strich verdienten Auswärts-Dreier.

„Wir haben von Beginn an gut gespielt und die Partie kontrolliert. Auch die zweiten Bälle konnten wir gut gewinnen und waren ruhig im Spielaufbau. Im Vergleich zur letzten Woche kamen wir konstant aus der Pause und konnten das Umschaltspiel des Gegners in vielen Phasen unterbinden“, sagte Cheftrainer Christian Titz auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

 

bvb_beitrag3

Rund 450 FCM-Fans waren im Dortmunder Stadion Rote Erde vor Ort.

 

Tore

0:1 Luca Schuler (50.) – Baris Atik setzte Luca Schuler mit einem Pass in den Lauf geschickt in Szene. Der Stürmer ließ sich nicht lange bitten und lupfte den Ball zur FCM-Führung ins gegnerische Tor.

0:2 Baris Atik (56.) – Was für ein Tor. Baris Atik zirkelte einen Freistoß von der linken Seite ins lange Eck direkt zum 2:0. Wahnsinn!!!

 

Fazit

Unser Club präsentierte sich im Drittliga-Top-Spiel enorm effizient, nutzte zwei Chancen nach dem Seitenwechsel eiskalt. In der Defensive ließ der Club nur wenig zu, verteidigte souverän und sicherte sich so den verdienten Sieg. Am nächsten Wochenende sind dann die Würzburger Kickers in der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt zu Gast, wenn heute in einer Woche der Ball ab 14 Uhr rollt. Vorher ist der FCM unter der Woche noch im Landespokal gefordert. Am Mittwochabend steht das Auswärtsspiel in Stendal an.

 

Borussia Dortmund II: Drljaca – Papadopoulos (57. Kamara), Dams, Finnsson (57. Viet) – Maloney, Pfanne, Pherai (57. Raschl), Pohlmann (46. Makreckis), Taz – Tachie, Tattermusch (62. Bornemann)

1. FC Magdeburg: Reimann – Knost, Bittroff, Sechelmann, Kath (71. Rieckmann) – A. Müller –  Condé, Obermair – Ceka (88. Sliskovic), Atik, Schuler (76. Franzke)

 

Schiedsrichter

Lars Erbst

Assistenten

Timo Lämmle

Felix Prigan

Zuschauer

1.260 (Stadion Rote Erde, Dortmund)

 

Die Stimmen nach dem Spiel bei FCM-tv:

 

Die Pressekonferenz der beiden Cheftrainer bei FCM-tv:

 

Text: Manuel Holscher / Tobias Barthel

Fotos: 1. FC Magdeburg / Norman Seidler

Humanas GmbH
SWM
eew energy from waste
GETEC
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
Wernesgrüner
WOBAU