20.05.2022

Endspiel im Harz 

FSA-Pokalfinale gegen den FC Einheit Wernigerode 

Mit dem Landespokalfinale gegen den FC Einheit Wernigerode geht am Wochenende die Saison des 1. FC Magdeburg zu Ende. Im Halberstädter Friedensstadion hat das Titz-Team dabei die Möglichkeit, die Spielzeit nach dem Aufstieg und der Drittligameisterschaft mit einem weiteren Titel zu krönen. Wir blicken auf unseren Gegner aus dem Harz. 

Als Aufsteiger im Tabellenmittelfeld 

Als Vorjahresmeister der Verbandsliga Sachsen-Anhalt ging der FCE in der laufenden Runde in der fünftklassigen NOFV-Oberliga an den Start. In den ersten sieben Ligaspielen musste der Aufsteiger nur eine Niederlage hinnehmen, als man sich Mitte September mit 0:1 beim FC Fahner Höhe geschlagen geben musste. Mittlerweile hat sich der Club im Mittelfeld der Liga positioniert: Nach 23 Spielen stehen 33 Zähler und Tabellenrang 8 zu Buche. Die vergangenen beiden Ligapartien endeten jeweils 5:1. Während man im Heimspiel deutlich gegen den SV Arnstadt gewann, musste sich das Team auswärts bei Tabellenführer Rot-Weiß Erfurt mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben. Bester Torschütze ist aktuell Mittelfeldspieler Kevin Hildach mit neun Toren. 

Sensation im Halbfinale 

Nach Siegen bei Grün-Weiß Ilsenburg (3:2), beim 1. FSV Nienburg (4:0) und beim SV Eintracht Osterwieck (8:0) mussten die Mannen aus dem Harz im Achtelfinale des fortgesetzten Pokalwettbewerbs erneut auswärts antreten. Ein souveränes 5:1 brachte Einheit schließlich ins Viertelfinale, wo man sich überraschend gegen den VfB Germania Halberstadt mit 6:5 nach Elfmeterschießen durchsetzen konnte. Der bisherige Höhepunkt für Wernigerode folgte dann in der Runde der letzten Vier. Als der Hallesche FC Ende März am Mannsberg gastierte, siegte die Elf von Chefcoach Frank Rosenthal sensationell mit 2:1. Nach der zwischenzeitlichen HFC-Führung durch Marcel Titsch-Rivero (15.) drehten ein Foulelfmeter von Kevin Hildach (42.) und ein Treffer von Erik Weinhauer (68.) das Spiel und brachten die Rot-Weißen ins Landespokalfinale.  

Durch die bereits feststehende DFB-Pokal-Qualifikation des FCM über die Platzierung in der 3. Liga, kann der Oberligist als Finalteilnehmer bereits jetzt – unabhängig vom Spielausgang – die Teilnahme am wichtigsten deutschen Pokalwettbewerb feiern.  

 

Nachfolgend haben wir noch einige wichtige Fakten und Infos zum Spiel zusammengetragen: 

Zuschauer / Tickets 

Die Begegnung findet am Samstag, 21. Mai 2022, im Halberstädter Friedensstadion statt, Anstoß ist bereits um 12.15 Uhr. 3.800 Zuschauer werden dort erwartet, davon rund 2.000 Clubfans. Vor Ort gelten keine Zugangsbeschränkungen, ein Gesundheitsnachweis muss nicht vorgezeigt werden. Es wird darum gebeten, keine Rucksäcke mitzunehmen. Aufgrund der schwierigen Parkplatzsituation vor Ort wird die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) empfohlen. Alle weiteren Infos gibt es hier.

Personalsituation 

Beim Pokalfinale nicht mitwirken können Florian Kath (Aufbautraining), Kai Brünker (Reha nach OP) und Luca Schuler (Entzündung am Fuß). 

Zahlen und Wissenswertes 

Für den FCM wird das Aufeinandertreffen im Harz das 140. Spiel im Landespokal bzw. Bezirkspokal sein, bisher gab es 120 Siege, zwei Remis und 17 Niederlagen. Das Gesamttorverhältnis aller Pokalspiele beträgt 554:88. Es wird das dritte Landespokal-Spiel gegen Wernigerode sein, bisher gab es zwei Siege mit 15:1 Toren. Die Blau-Weißen haben nach der Saison 2002/03 zum zweiten Mal die Chance, den Wettbewerb ohne einen einzigen Gegentreffer zu gewinnen (aktuell 20:0). 

Wetter 

Aktuell werden für Samstag in Halberstadt eine Temperatur von 19 Grad Celsius und ein leicht bewölkter Himmel erwartet.  

Übertragung / Liveticker 

Der MDR zeigt die Partie am Samstag ab 12.15 Uhrim Livestream. Außerdem könnt ihr das Spielgeschehen wie gewohnt über unseren offiziellen Liveticker (1.fc-magdeburg.de/liveticker) verfolgen. 

Social Media 

Sowohl auf unserer Webseite als auch auf unseren sozialen Kanälen werden wir euch wie gewohnt sowohl im Vorfeld als auch am Spieltag auf dem Laufenden halten. Der Hashtag zur Partie lautet #WERFCM.

Hasseröder
Humanas GmbH
SWM
WOBAU
Dachbleche24
eew energy from waste
ETEON GROUP
GETEC
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
REWE Markt GmbH
Schrader Haus
SelectLine Software GmbH
SELECTRIC Telekommunikations- und Sicherheitssysteme GmbH
Uhlsport
Volksstimme
Weidemann-Gruppe GmbH