10.09.2022

Fränkisches „Kleeblatt“ 

Unser Gegner: SpVgg Greuther Fürth 

Nach zuletzt zwei Auswärtsspielen in Kaiserslautern und Paderborn steht für unsere Mannschaft nun das nächste Heimspiel auf dem Plan. Am 8. Spieltag heißt der Gegner in der heimischen MDCC-Arena SpVgg Greuther Fürth. Wir schauen vorab auf unseren Gegner. 

 

Bundesliga-Abstieg und neuer Coach 

Mit nur drei Siegen aus 34 Saisonpartien, den zweitwenigsten geschossenen Toren und 18 Punkten stieg die Spielvereinigung nach nur einer vorherigen Saison im Fußball-Oberhaus wieder in die 2. Bundesliga ab. Den Neubeginn mussten die Fürther dabei ohne ihren Coach Stefan Leitl angehen, der in der Sommerpause zum Ligakonkurrenten Hannover 96 wechselte. Seinen Platz auf der weiß-grünen Trainerbank nahm Marc Schneider ein. Der 42-jährige Übungsleiter, der bis Februar 2022 noch in der belgischen zweiten Liga arbeitete, startete mit einem 2:2-Remis gegen Holstein Kiel in die neue Runde. Auf eine Auswärtsniederlage in Nürnberg (0:2) folgte zudem das Aus im DFB-Pokal bei den Stuttgarter Kickers.  

Einziges Team ohne Saisonsieg 

Drei weitere Punkteteilungen und zwei Niederlagen sorgen letztendlich dafür, dass der dreifache Deutsche Meister nach dem 7. Spieltag immer noch ohne Saisonsieg dasteht. Damit ist das „Kleeblatt“ die einzige Mannschaft in der 2. Bundesliga, die noch nicht dreifach punkten konnte. Am vergangenen Wochenende trennte man sich 2:2-Unentschieden vom FC St. Pauli. Den Rückstand aus der ersten Hälfte drehte die Schneider-Elf im zweiten Durchgang zwar in ein zwischenzeitliches 2:1, musste fünf Minuten vor Schluss aber doch den Ausgleich zum Endstand hinnehmen.

 

FürthBeitrag1

Beim bislang letzten Duell im Jahr 2019: Timo Perthel (rechts) im Zweikampf mit Max Sauer.

 

Mit den Wechseln von Innenverteidiger Maximilian Bauer (FC Augsburg), Angreifer Havard Nielsen (Hannover 96) sowie Jamie Leweling und Paul Seguin (beide 1. FC Union Berlin) mussten die Mittelfranken die Abgänge von einigen Leistungsträgern verkraften. Verstärken konnte man sich hingegen u.a. mit den Offensivspielern Ragnar Ache (Leihe von Eintracht Frankfurt) und Armindo Sieb (FC Bayern München II). Kurz vor Transferschluss kamen zwei weitere neue Namen für die Defensive: Damian Michalski (Wisla Plock) und Marco John (Leihe von TSG Hoffenheim) wechselten an den Ronhof. 

Je ein Sieg bei zwei Begegnungen 

Erst zweimal trafen die Elbestädter und der Bundesliga-Absteiger aufeinander. In der Zweitliga-Saison 2018/19 konnte jede Mannschaft ihr Heimspiel gewinnen. Während Fürth die Partie in der Hinrunde mit 3:2 für sich entscheiden konnte, behielt der FCM beim bisher letzten Aufeinandertreffen im April 2019 die Oberhand. Den zwischenzeitlichen Rückstand durch Steininger drehten Beck und Lohkemper zum Heimsieg. 

 

Nachfolgend haben wir noch einige wichtige Fakten und Infos zum Spiel zusammengetragen: 

Zuschauer / Tickets 

Die Begegnung findet am Sonntag, 11.09.2022, in der MDCC-Arena Magdeburg statt, Anstoß ist um 13.30 Uhr. 17.500 Karten sind im Heimbereich bisher verkauft, knapp 180 davon an Gästefans. Tickets für die Partie sind weiterhin online im Ticketshop unter www.1fcm.de/tickets sowie an der Tageskasse vor Ort verfügbar.

Personalsituation 

Nicht mit dabei sein können Florian Kath (Aufbautraining), Maximilian Franzke (Muskelsehneneinriss), Baris Atik (Reha-Prozess), Leon Schmökel (Schambeinentzündung) und Malcolm Cacutalua (Probleme mit dem Sprunggelenk). Zudem fehlt Jamie Lawrence aufgrund der Gelb-Roten Karte.

Das sagt der Gegner 

„Dass wir noch Schritte nach vorne machen können, ist uns bewusst. Wir versuchen die Schritte so schnell wie möglich gemeinsam zu machen. Ich bin überzeugt, dass wir uns Torchancen erarbeiten. Das haben wir bisher in jedem Spiel. Es geht darum, die Chancen zu nutzen“, sagte Marc Schneider auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Wetter 

Aktuell werden für Sonntag in Magdeburg eine Temperatur von 21 Grad Celsius und wolkiger Himmel erwartet.

Übertragung / Liveticker 

Sky Bundesliga zeigt die Partie am Sonntag ab 13.30 Uhr live im TV und bei SkyGo. Außerdem könnt ihr das Spielgeschehen wie gewohnt über unseren offiziellen Liveticker (1.fc-magdeburg.de/liveticker) verfolgen. 

Social Media 

Sowohl auf unserer Webseite als auch auf unseren sozialen Kanälen werden wir euch wie gewohnt sowohl im Vorfeld als auch am Spieltag auf dem Laufenden halten. Der Hashtag zur Partie lautet #FCMSGF.

Chillybets
Hasseröder
Humanas GmbH
SWM
WOBAU
Dachbleche24
eew energy from waste
ETEON GROUP
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
REWE Markt GmbH
Schrader Haus
SelectLine Software GmbH
SELECTRIC Telekommunikations- und Sicherheitssysteme GmbH
Uhlsport
Volksstimme
Weidemann-Gruppe GmbH