21.09.2022

Kicken für den guten Zweck

Benefizspiel in Eilsleben endet mit 4:1

Am heutigen Mittwochabend trat der 1. FC Magdeburg im Rahmen der Länderspielpause zu einem Benefizspiel in der Region an. Auf dem Sportplatz Eilsleben spielte der Club vor 1.400 Fans gegen Oberligist FSV Schöningen und trennte sich mit 4:1 siegreich.

 

Charity-Gedanke im Fokus

Schon im Vorfeld hatten beide Vereine gemeinsam aufgerufen, für den guten Zweck nach Eilsleben zu kommen und viele Fans nahmen die Einladung an. Die Eintrittsgelder des Benefizspiels werden zugunsten der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung und dem RheumaKinder e.V. gespendet. Eine große Tombola des FCMtotal – Der Fanladen trug ebenso dazu bei. Über 16.000 Euro kamen hierbei zusammen.

„Dieses Benefizspiel ist enorm wichtig, da wir kranke Kinder sowie ihre Familien unterstützen. Es gibt nichts Wichtigeres, als alles dafür zu tun, dass kranke Kinder wieder gesund werden.“, sagte FSV-Präsident Karsten Kräcker.

„Ein großer Dank gilt den Verantwortlichen in Eilsleben sowie dem FSV Schöningen, dass sie gemeinsam mit uns die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung und den RheumaKinder e.V. unterstützen. Sie helfen damit vielen kranken Kindern und ihren Familien, den es im Moment nicht so gut geht.“, so FCM-Cheftrainer Christian Titz, der auch Schirmherr des RheumaKinder e.V. ist. 

„Der 1. FC Magdeburg ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst und von daher haben wir die Länderspielpause dafür genutzt, um mit dem Benefizspiel in Eilsleben gegen den FSV Schöningen ein klares Zeichen zu setzen“, sagte Otmar Schork, Geschäftsführer Sport des 1. FC Magdeburg.

spende_dzogovic
Eldin Dzogovic (links) setzt sich im Zweikampf durch.

Spielverlauf

In der ersten Halbzeit trafen Adama Diakhaby (5.) und Jason Ceka (16.) für den 1. FC Magdeburg. Blau-Weiß dominierte das Spiel und ließ selten Situationen für Schöningen zu. Auch im zweiten Durchgang war der FCM erfolgreich: Baris Atik (55.) und Timo Birk (80.) – beide wurden eingewechselt – trafen. Den Ehrentreffer gab es zum Schluss. Schiedsrichter Tim Kohnert zeigte ehrenvoll auf den Elfmeterpunkt und für den FSV Schöningen traf Johanna im Auftrag der Charity-Partner unter dem Applaus der Fans.

Tore
1:0 Adama Diakhaby (5.), 2:0 Jason Ceka (16.), 3:0 Baris Atik (55.), 4:0 Timo Birk (80.), 4:1 Ehrentreffer durch Johanna für den FSV Schöningen (90.)

1. FC Magdeburg: Boss – Diakhaby, Dzogovic, Brünker, Ceka, El Hankouri, Krempicki, Müller, Bittroff, Gnaka, Ito (Ersatzbank: Kruth – Bockhorn, Kwarteng, Bell Bell, Rieckmann, Stappmann, Sechelmann, Atik, Conde, Vogler, Bork)

FSV Schöningen: Edelmann – Behling, Martinowski, Poley, Werner, Kohl, Lutz, Elsner, Evljuskin, Evers, Reiche (Ersatzbank: Riedel – Nabel, Hoffie, Münch, Rick, Caringi, Valley, Goebel, Niemann)

Schiedsrichter

Tim Kohnert

Assistenten

Daniel Feist

Julien-Rene Franke

Zuschauer

1.400 (Sportplatz Eilsleben)

 

 

Text: Norman Seidler

Fotos: 1. FC Magdeburg / Norman Seidler

 

Chillybets
Hasseröder
Humanas GmbH
SWM
WOBAU
Dachbleche24
eew energy from waste
ETEON GROUP
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
REWE Markt GmbH
Schrader Haus
SelectLine Software GmbH
SELECTRIC Telekommunikations- und Sicherheitssysteme GmbH
Uhlsport
Volksstimme
Weidemann-Gruppe GmbH