17.11.2021

Mehrere positive Corona-Befunde

13 Spieler mit Covid 19 infiziert – DFB sagt Auswärtsspiel in Zwickau ab

Beim 1. FC Magdeburg gab es in den vergangenen Tagen einige Spieler, die über Erkältungs-Symptome klagten. Die Auswertung einer umfangreichen PCR-Testung der gesamten Mannschaft, des Trainerstabs und des direkten Mannschaftsumfeldes ergab am Dienstag, 16. November 2021, insgesamt 13 positive Covid-19-Befunde. Da beim FCM alle Spieler geimpft oder genesen sind, gab es bisher ausschließlich milde Krankheitsverläufe.

Der 1. FC Magdeburg hielt umgehend nach den positiven Covid-19-Befunden Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Magdeburg. Dies ordnete für die betroffenen Spieler und die direkten Kontaktpersonen eine häusliche Quarantäne an.

Zudem hielt der FCM umgehend Rücksprache mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und beantragte eine Absage der anstehenden Drittligapartie am kommenden Sonnabend, 20. November 2021, beim FSV Zwickau. Der DFB stimmte dem Antrag zu und sagte die Partie in Zwickau ab. Wann das Spiel nachgeholt wird, ist noch offen.

Für die kommenden Tage ist eine weitere umfangreiche PCR-Testung für die gesamte Mannschaft des 1. FC Magdeburg, den Trainerstab und das direkte Mannschaftsumfeld geplant.

 

Otmar Schork, Sportchef des 1. FC Magdeburg:

„Wir hatten in den vergangenen Tagen eine hohe Anzahl von Grippekranken. Bei solchen Erkrankungen gibt es in der momentanen Zeit der Corona-Pandemie immer ein schlechtes Gefühl. Leider hat sich dieses nach einer umfangreichen PCR-Testung bestätigt. Wir hoffen, dass unsere betroffenen Spieler schnellstmöglich genesen und keine schweren Krankheitsverläufe haben. Obwohl alle Spieler geimpft oder genesen waren kam es zu diesen Durchbrüchen. Wir planen zeitnah Auffrischungs-Impfungen, sogenannte Booster-Impfungen, für die Mannschaft.“

Humanas GmbH
SWM
eew energy from waste
GETEC
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
Wernesgrüner
WOBAU