21.02.2019

Offensivstarker SC Paderborn bereist die Elbestadt

Gegnervorstellung SC Paderborn 07
Anlässlich des 23. Spieltags der 2. Bundesliga 2018/2019 gastiert an diesem Wochenende der SC Paderborn 07 in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts. Am Sonntag, 24.02.2019, rollt das Leder ab 13:30 Uhr im Aufsteigerduell in der MDCC-Arena Magdeburg, wenn Blau-Weiß wiederum um nachhaltige Punkte für das große Ziel kämpft. Schiedsrichter der Partie ist Alexander Sather zusammen mit Oliver Lossius und Stefan Zielsdorf als Assistenten an den Linien, vierter Offizieller ist Roman Potemkin.

Rasante Etablierung
Mit fleißig gesammelten 37 Punkten aus den bisherigen 22 Partien in Liga 2 sitzt der Aufsteiger in einem festen Sattel, was den sicheren Klassenerhalt betrifft schielt sogar zu den Aufstiegsplätzen hinauf. Zu keinem Zeitpunkt der Saison mussten sich die Ostwestfalen um das vor Saisonbeginn festgesetzte Ziel sorgen. Schnell hatte sich der Vorjahreszweite der 3. Liga an das hohe Tempo und die individuellen Qualitäten der 2. Bundesliga gewöhnt.

Bereits zur Winterpause hatte der SCP 28 Zähler erbeutet und auf einem bemerkenswerten siebten Rang überwintert. Aufstiegsaspiranten wie Köln, Hamburg oder Kiel begegnete die Mannschaft von Cheftrainer Steffen Baumgart auf Augenhöhe und sorgte des Öfteren für Überraschungen.

Offensivpower
Begeistert haben die Blau-Schwarzen mit einer ungemeinen Offensiven Durchschlagskraft. Mit aktuell 53 erzielten Treffern hat die Baumgart-Truppe zusammen mit dem 1. FC Köln die meisten Tore der Liga erzielt. Dabei verteilen sich die Anteile des Erfolgs auf mehrere Schultern. Philipp Klement ist mit 17 Punkten (11 Tore/6 Vorlagen) zweitbester Scorer der Liga. Angreifer Sven Michel und Bernard Tekpetey kommen auf neun, Barbaca Gueye und Ben Zolinski jeweils auf fünf Treffer. Mit Sebastian Vasiliadis kommt ein weiterer Topscorer aus dem Mittelfeld hinzu (9 Punkte).

Die Tatsache, dass eine Vielzahl von Offensivkräften eine derartige Wucht entwickeln, spricht für enge Leistungsdichte und Harmonie innerhalb der Mannschaft. Dass diese auch eine einzigartige Moral mit sich bringt, zeigte sie vergangene Woche im Heimspiel gegen den 1. FC Köln, als ein 0:2 Rückstand in den Schlussminuten zu einem 3:2 Heimsieg gewandelt wurde. Im Spiel gegen den 1. FC Magdeburg am Sonntag muss Baumgart allerdings auf Philipp Klement verzichten. Der 26-Jährige hatte sich in der letzten Woche eine Verletzung im Adduktorenbereich zugezogen und wird dem SCP für einige Wochen fehlen.

Fünf neue Gesichter
Mit den Winterverpflichtungen von Mohammed Kamara (UCLA Bruins) und Khiry Shelton (Kansas City) konnte der ehemalige Bundesligist zwei junge Offensivtalente für sich gewinnen. Hinzu kommt der 26-jährige Kai Pröger, welcher ebenfalls im Winter von Rot-Weiß Essen (Regionalliga West) den Weg zum Sportclub fand. Pröger konnte bereits in den ersten Pflichtspielen drei Tore für seine neuen Farben erzielen. Weitere Neuzugänge sind Felix Drinkuth (verliehen an Sportfreunde Lotte) und Philimon Tawiah, ein junger Linksverteidiger aus Ghana.

Denkwürdiges Hinspiel
In einem spektakulären Spiel trennten sich der SC Paderborn und der 1. FC Magdeburg am 6. Spieltag der im September des vergangenen Jahres 4:4 (1:2) unentschieden vor 11.525 Zuschauern in der Paderborner Benteler-Arena. Ein früher Doppelschlag der Ostwestfalen durch ein Eigentor von Müller (3.) und einen Treffer von Tekpetey (7.) eröffneten den Torreigen im umkämpften Zweitligaspiel.

Noch in Halbzeit eins konnte Marcel Costly (27.) verkürzen. In Durchgang zwei stellten zunächst Vasiliadis (62.) und der ehemalige FCM-Kicker Tobias Schwede (77.) den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Zwischenzeitlich hatte Christian Beck (63.) das zweite Tor der Gäste erzielt. In der Schlussphase bescherten die eingewechselten Lohkemper (82.) und Philip Türpitz (90.+1) den 4:4 Endstand im Acht-Tore-Spektakel.

Info
Für das Heimspiel gegen den SC Paderborn sind bislang über 18.000 Tickets vergeben. Weitere Tageskarten stehen am Spieltag ab 11:30 Uhr an den Tageskassen zur Verfügung. Eine Frühkasse am Haupteingang West öffnet bereits ab 11:00 Uhr. Wie gewohnt öffnen die Stadiontore zwei Stunden vor Spielbeginn um 11:30 Uhr.
 
 
Steffen Baumgart
Geburtstag: 05.01.1972 (47)
Geburtsort: Rostock
Im Amt seit: 16.04.2017
Vertrag bis: 30.06.2020
Vorheriger Verein: Berliner AK

Trainer-Baumgart

Foto: SC Paderborn
 

Beitragbild: Sportfotos Magdeburg

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU