08.08.2019

SC Freiburg gastiert zum Pokalspiel an der Elbe

Blau-Weiß freut sich auf spannenden Pokalnachmittag
Anlässlich der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/2020 trifft der 1. FC Magdeburg an diesem Wochenende auf den SC Freiburg. Anstoß des Pokalspiels ist am Samstag, 10.08.2019, um 15:30 Uhr in der MDCC-Arena Magdeburg, wenn der Bundesligist zum ersten Mal in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts gastieren wird. Schiedsrichter des Pokalduells ist Harm Osmers, an den Linien agieren Jan Seidel und Marcel Unger, vierter Offizieller ist Dr. Riem Hussein.
 
Demut & Fleiß
Mit dem Sportclub aus Freiburg trifft Blau-Weiß auf eine bundesligaerfahrene Mannschaft mit enormer spielerischer Qualität in den eigenen Reihen. Die im Vergleich zu anderen Bundesligisten überschaubaren finanziellen Mittel der Breisgauer stellen Cheftrainer Christian Streich und sein Team jährlich vor schwierige Aufgaben im Kampf um das Überleben in Deutschlands höchster Spielklasse. Doch schafft es Streich ein ums andere Mal, den Finanznachteil durch ehrlichen Fußball, Bodenständigkeit, Leidenschaft und harte Arbeit auszugleichen.

Platz 13 in der Vorsaison war die Garantie, dass der SCF auch in dieser Saison zum 20. Mal in der Vereinsgeschichte zum Teilnehmerfeld der 1. Bundesliga gehört. Im DFB-Pokal war in der vergangenen Spielzeit in der 2. Hauptrunde Schluss. Zunächst hatte man sich in Runde eins mit 7:5 nach Elfmeterschießen knapp gegen den FC Energie Cottbus durchgesetzt. Bei Zweitligist Holstein Kiel musste sich die Streich-Truppe allerdings mit 2:1 geschlagen geben.
 
Vorbereitung & Neuzugänge
Seit Anfang Juli befindet sich der viermalige Zweitligameister in der Saisonvorbereitung auf die Bundesliga. Zum Auftakt in einer Woche empfangen die Freiburger den FSV Mainz 05 im heimischen Schwarzwald-Stadion. In Vorbereitung auf den Saisonstart absolvierten die Weiß-Roten sechs Testspiele. Für zehn Tage ging es Mitte Juli in ein intensives Trainingslager ins österreichische Schruns, wo die Mannschaft akribisch an der Fitness sowie der Perfektionierung von taktischen Maßgaben arbeitete.

Vor dem Ligastart soll das Pokalspiel gegen den 1. FC Magdeburg weitere Erkenntnisse bringen. Des weiteren war es die Aufgabe von Christian Streich, mehrere Neuzugänge ins bestehende Team zu integrieren. In den vergangenen Wochen hat der Sportclub rund 14 Millionen Euro in neue Spieler investiert. So wurde Außenbahnspieler Jonathan Schmid aus Augsburg zurückgeholt sowie der talentierte Außenverteidiger Luca Itter vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Große Erwartungen hat man zudem an Woo-yeong Jeong und Chang-hun Kwon. Die japanischen Offensivspieler wurden vom FC Bayern München II und vom FCO Dijon (Frankreich) für insgesamt 7,5 Millionen Euro verpflichtet.
 
SCF-Vergangenheit
Mit Jürgen Gjasula, Charles-Elie Laprevotte und Tobias Müller hat der FCM gleich drei Akteure mit Freiburger Vergangenheit in den eigenen Reihen. Der 33-jährige Gjasula wuchs mit seiner Familie in Freiburg auf, hatte Christian Streich als Jugendtrainer und trat unter ihm in den Profibereich über. Auch Charles-Elie Laprevotte kennt den Schwarzwald gut, er kickte von 2011 bis 2015 in der ersten und zweiten Mannschaft des SC Freiburg. Von 2015 bis 2017 absolvierte Innenverteidiger Tobias Müller 52 Spiele für die zweite Vertretung des der Breisgauer in der Regionalliga Südwest, bevor er von dort zum HFC in die 3. Liga wechselte und sich ein Jahr später zum Stammspieler beim FCM entwickelte.
 
Info
Bislang sind 13.400 Tickets vergeben, circa 1.000 Tageskarten sind noch verfügbar, die Tageskassen öffnen am Spieltag um 13:30 Uhr. Eine Frühkasse am Haupteingang West öffnet bereit um 12:30 Uhr. Die Stadiontore öffnen ebenfalls um 13:30 Uhr.

 

Foto: Sportfotos Magdeburg

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU