31.05.2021

Sören Osterland verlässt FCM

Sportlicher Leiter des NLZ geht Ende Juni auf eigenen Wunsch 

Sören Osterland, Sportlicher Leiter im Sparkassen-Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des 1. FC Magdeburg, wird den Club Ende Juni verlassen. „Die Entscheidung ist in der letzten Zeit gereift und aus persönlicher Sicht für mich auch ohne Alternative. Ich bin stolz auf das, was wir gemeinsam gestaltet, erreicht und nachhaltig verändert haben“, sagt er.

Der 35-Jährige, der in Stendal geboren wurde, kam im März 2018 zum FCM, war zunächst Sportlicher Leiter des NLZ und von 1. Juli 2020 bis Ende April 2021 gemeinsam mit Mario Winkler kommissarischer NLZ-Leiter. Diese Position hat Thomas Hoßmang nach seiner Rückkehr in den Club-Nachwuchs mittlerweile wieder übernommen.

„Sören ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, sich beruflich neu orientieren zu wollen. Wir bedauern seinen Abgang sehr und sind ihm für seine geleistete Arbeit rund um das NLZ enorm dankbar. Er hat einen maßgeblichen Anteil an unserer Drei-Sterne-Zertifizierung gehabt“, sagt FCM-Präsidiumsmitglied Marius Sowislo. „Für die Zukunft stehen Sören trotz seines Abgangs beim FCM weiterhin alle Türen offen. Wir würden uns auch sehr freuen, wenn sich in seinem neuen Tätigkeitsfeld Schnittmengen ergeben und sind diesbezüglich offen.“

Humanas GmbH
SWM
eew energy from waste
GETEC
LVM Versicherungen
MDCC
MHKW Rothensee
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
Wernesgrüner
WOBAU