07.05.2020

Teil 4: Historie FCM-Behindertentage

Rückblick auf die Behindertentage des 1. FC Magdeburg (Teil 4: 2016)

7. Behindertentag 2016:

Wer Befürchtungen hatte, dass der Behindertentag durch den Aufstieg in die 3. Liga nicht mehr im gewohnten Rahmen durchgeführt kann, wurde am 30. April 2016 beim Heimspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach eines Besseren belehrt. Der Verein erreichte unter Federführung vom Behindertenfanbeauftragten Gerald Altmann, dass der mittlerweile zur Tradition gewordene Behindertentag auch unter DFB-Flagge fortgesetzt werden konnte. Im Vorfeld wurden 1.500 Freikarten und über 1.200 Tickets, welche durch Wirtschaftspartner, Unterstützer und Fanclubs finanziert wurden, an die Einrichtungen und deren Fans mit Handicap übergeben.

2016_bt_1
Mit 4:0 gewann der 1. FC Magdeburg die Partie gegen die SG Sonnenhof Großaspach. Foto: Sportfotos-MD

Über 2.700 Gäste mit Handicap bedeuteten einen neuen Besucherrekord beim Behindertentag. Größeren Einrichtungen wurden die begehrten Karten in diesem Jahr persönlich überbracht. So hatten Teamkapitän der Drittliga-Mannschaft, Marius Sowislo und die Fanbetreuung allein 350 Karten bei einer gemütlichen Kaffeerunde für die Lebenshilfe Magdeburg im Gepäck. Für zahlreiche Gäste begann die Veranstaltung bereits einige Wochen früher. Mit Unterstützung von Block U wurden im Fanprojekt Fahnen gemalt und Doppelhalter hergestellt. Die Werkstätten der Lebenshilfe produzierten 2.000 Buttons mit dem Logo des Behindertentages.
Das umfang- und abwechslungsreiche Rahmenprogramm glich dem des Vorjahres. „FCMtotal – Der Fanladen“ präsentierte eine Tombola, auch die „Texas-Family“ hatte wieder ihre Spielestation aufgebaut. Ebenso standen eine Hüpfburg und Basteltische für die „kleinen“ Gäste zur Verfügung, die sich natürlich in den blau-weißen Vereinsfarben schminken konnten. Die Band „AnTon“ und die „Güstener Schotten“ bildeten erneut die musikalische Umrahmung.
Für das leibliche Wohl aller Teilnehmer war selbstverständlich gesorgt. Unter anderem stand ein riesiger Kuchenbasar dank vieler freiwilliger „Bäcker“ zur Verfügung. Auch am 7. Behindertentag ließen es sich Innenminister Holger Stahlknecht und Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper nicht nehmen, die Veranstaltung zusammen mit FCM-Präsidenten Fechner zu eröffnen. FCM-Spieler Lukas Novy und Boxer Tom Schwarz standen für eine Autogrammstunde zur Verfügung.

2016_bt_3
Nach Abpfiff der Partie erhielten die Spieler Präsente. Foto: Sportfotos-MD

Das Spiel gegen den „Dorfklub“ wurde dann auch auf Grund eines glanzvollen 4:0 Sieges der Blau-Weißen zu einer riesigen Party. Nach Abpfiff überreichten die Fans mit Handicap dann noch Präsente an die Spieler, die sich mit Fotos und Autogrammen revanchierten. Gänsehauptatmosphäre.

Blick zurück auf Teil 3: Hier geht es zum zweiten Teil des Rückblicks auf die Behindertentage.

Blick zurück auf Teil 2: Hier geht es zum zweiten Teil des Rückblicks auf die Behindertentage.

Blick zurück auf Teil 1: Hier geht es zum ersten Teil des Rückblicks auf die Behindertentage.

Humanas GmbH
sunmaker
SWM
Wernesgrüner
eew energy from waste
GETEC
Lotto Toto Sachsen-Anhalt
LVM Versicherungen
MDCC
MN Beteiligungs- und Verwaltungesgesellschaft
MWG
radio SAW
Schrader Haus
Uhlsport
Volksstimme
WOBAU